Polizei nimmt Hasen in „Schutzgewahrsam“

Ein offensichtlich entlaufender Hase wurde am Freitag von der Bundespolizei in der Kopernikusstraße eingefangen und dem Tierheim übergeben

31. August 2015
Polizei nimmt Hasen in „Schutzgewahrsam“
Polizei nimmt Hasen in „Schutzgewahrsam“

Ein offensichtlich entlaufender Hase beschäftigte am Freitag, den 29. August 2015 die Beamten der Bundespolizei in ihrer Liegenschaft in der Kopernikusstraße.

Der Ausreißer hoppelte bereits schon seit mehreren Stunden orientierungslos zwischen den abgestellten Dienst-Kfz.

Mit einer Karotte und trockenem Brot versuchten die Beamten den Hasen anzulocken. Dieser ließ sich aber durch diese Bestechungsversuche nicht beirren und begab sich weiter auf Entdeckungstour.

Nach einem Wettlauf, bei dem zunächst der Hase klare Vorteile aufwies, konnte dieser eingefangen und in „Schutzgewahrsam“ genommen werden.

Entlaufender Hase bei der Bundespolizeiinspektion Rostock
Entlaufender Hase bei der Bundespolizeiinspektion Rostock

Die herbeigerufene Tierrettung Rostock nahm sich dem Ausreißer an, verbrachte diesen in das Tierheim in der Tierfelderstraße und er kann dort von seinem Besitzer abgeholt werden.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3849)Tierheim (1)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.