Corona: MV öffnet Gastronomie und Hotels

Die Gastronomie in Mecklenburg-Vorpommern darf nach dem Corona-Lockdown ab dem 9. Mai wieder öffnen, ab dem 18. Mai folgen Hotels

4. Mai 2020, von
Corona: MV öffnet Gastronomie und Hotels (Foto: Archiv)
Corona: MV öffnet Gastronomie und Hotels (Foto: Archiv)

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat heute Abend Lockerungsmaßnahmen für die Gastronomie und Hotellerie in Mecklenburg-Vorpommern verkündet.

Die Infektionszahlen sind nach den ersten Lockerungen während der letzten 14 Tage auf niedrigem Niveau geblieben, begründete Schwesig die geplante Öffnung von Restaurants und Hotels.

In beiden Bereichen gelten Einschränkungen und Hygienestandards.

Gastronomie darf ab Samstag öffnen

Ab dem 9. Mai darf sowohl die Innen- als auch die Außengastronomie in MV wieder Gäste empfangen. Erlaubt ist dies vorerst zwischen 6 und 21 Uhr, Plätze sollen nach Möglichkeit vorab registriert werden. Um im Fall der Fälle die Infektionsketten nachverfolgen zu können, sollen die Daten der Gäste unter Berücksichtigung des Datenschutzes erhoben werden.

Erlaubt sind maximal sechs Erwachsene pro Tisch, zwischen fremden Personen ist ein Mindestabstand von 1,50 Meter vorgeschrieben. Das Servicepersonal muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Gegenstände zur gemeinsamen Nutzung, wie etwa Salzstreuer, sind nicht erlaubt. Das detaillierte Schutzkonzept soll morgen veröffentlicht werden.

Keine Lockerungen gibt es vorerst für Diskotheken und Bars.

Hotels dürfen ab dem 18. Mai öffnen

Ab dem 18. Mai dürfen Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen für Einheimische aus MV geöffnet werden. Eine Woche später, ab dem 25. Mai, dürfen – rechtzeitig vor Pfingsten – auch wieder Gäste aus anderen Bundesländern beherbergt werden. Die Übernachtungskapazitäten werden vorerst auf 60 Prozent beschränkt.

Tagestouristen und der internationale Tourismus sind derzeit allerdings noch weit weg, so Schwesig.

Boots-, Fahrrad- und Strandkorbverleih

Auch die Verleiher von Booten, Fahrrädern und Strandkörben sollen ihren Betrieb wieder aufnehmen dürfen, zwischen dem 11. und 18. Mai soll es soweit sein. Dies müsse im Detail allerdings noch in den nächsten zwei Tagen besprochen werden, erklärt Wirtschaftsminister Harry Glawe.

Weitere Lockerungen möglich

Bei weiterhin niedrigen Infektionsraten könne man in 14 Tagen über weitere Lockerungen nachdenken, so Glawe. Als Kriterium nannte er, dass die Zahl der Covid-19-Neuinfizierten in MV nicht über 20 pro Tag steigen dürfe.

Schlagwörter: Coronavirus (55)Gastronomie (21)Hotel (28)Tourismus (99)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Björn sagt:

    Hauptsache es kommt Geld rein. Ihr solltet euch sowas von schämen. Öffnet die Kitas und Schulen damit ist allen mehr geholfen. Kommt nachher nicht an und jammert rum wenn die Infektionszahlen rapide steigen.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.