Kunstausstellung im IBZ

Dialog – Malereien und Zeichnungen von Erdmute Blach mit Bezug zu musikalischen Themen

Bluenote in der Ausstellung im IBZ
Bluenote in der Ausstellung im IBZ

Ab 19.Oktober ist im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ in der Bergstraße 7a) die Ausstellung  “Dialog” mit Malereien und Zeichnungen von Erdmute Blach zu sehen. Zur Eröffnung um 19 Uhr können Besucher musikalische Beiträge – u.a. die Uraufführung des Stückes „move III“ für Violoncello von Sven Daigger, Komponist an der HMT – erleben.

Die Ausstellung von Erdmute Blach trägt den Titel “Dialog”, da die Malerin den Dialog mit den Betrachtern und anderen Künsten sucht. Viele ihrer Arbeiten haben einen Bezug zu musikalischen Themen.

In diesem Frühjahr konnte ein von ihr initiiertes Projekt mit dem portugiesischen Komponisten Amílcar Vasques Dias realisiert werden. Unterstützt vom Institut Camões und dem Portugiesischen Generalkonsulat in Hamburg fanden Veranstaltungen in Rostock, Berlin und Hamburg sowie eine Ausstellung im Konsulat reges Interesse. Zur diesjährigen Frankfurter Buchmesse erscheint in der Edition Balance ein Malerbuch von Erdmute Blach zum Komponisten John Cage.

Während der Internationalen Kammermusikwoche der Thüringischen Sommerakademie arbeitete die Malerin in diesem Sommer in Böhlen und war begeistert von den Möglichkeiten des intensiven Austausches. So ist es kein Zufall, dass die Ausstellung mit der Uraufführung eines Stückes des Komponisten Sven Daigger eröffnet wird.

Jedoch ebenso wichtig ist der Künstlerin ein anregender Dialog mit literarischen Arbeiten. In der Ausstellung werden einige Blätter zum poetischen Werk Friederike Mayröckers und zu einem Gedicht von Richard Leising zu sehen sein.

Am 24.November gibt es im IBZ eine weitere Veranstaltung, in der wiederum alle drei Künste zueinander kommen. Der Musiker Thomas Michael Kumlehn ( Potsdam), der Lyriker Lars-Arvid Brischke ( Berlin ) und die Malerin werden die Anregungen der Arbeiten zu Friederike Mayröcker zum Anlass nehmen um gemeinsam zu improvisieren.

Erdmute Blach wurde 1958 in Erfurt geboren und erwarb ihr  Diplom als Mathematikerin an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Ihre künstlerische Arbeit basiert neben intensiven autodidaktischen Studien auf der langjährigen Teilnahme an Kursen und einer Vielzahl von Sommerakademien in Deutschland, Spanien und der Slowakei.

Sie beteiligte sich an Ausstellungs- und anderen künstlerischen Projekten in Deutschland (u.a. in Berlin, Hamburg, Rostock, Lüneburg), Österreich und den USA. 2011 weilte sie als Artist in Residence der Stiftung OBRAS in Estremoz (Portugal).

Neben der Malerei sowie der Fertigung von Objekten, Collagen, Grafiken und Künstlerbüchern gilt ihr besonderes Interesse der Zusammenarbeit mit Musikern, Lyrikern und Tänzern.
Die Ausstellung kann bis zum 14.Dezember 2012 immer montags bis freitags von 9:00 – 12:30 Uhr und nach Absprache besichtigt werden.
Kontakt: 498-5900 oder E-Mail

Quelle: Internationales Begegnungszentrum Rostock e.V.

Schlagwörter: Ausstellung (236)IBZ (4)Malerei (109)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.