Bewaffnete Ladendiebin auf frischer Tat gestellt

Eine polizeibekannte Diebin wurde heute beim Ladendiebstahl in einem Rostocker Kaufhaus gestellt, die 31-jährige Frau trug eine einsatzbereite Schreckschusswaffe bei sich

10. November 2018
Bewaffnete Ladendiebin auf frischer Tat gestellt
Bewaffnete Ladendiebin auf frischer Tat gestellt

Am 09.11.2018, um 14:30 Uhr, verfolgten Detektive eines Rostocker Kaufhauses in der Innenstadt eine 31-jährige Frau, die kurz zuvor beim Diebstahl mehrerer Artikel beobachtet wurde. Die Frau war den Detektiven wegen eines vergangenen Ladendiebstahls bereits bekannt, weshalb gegen sie ein Hausverbot vorlag. Beim Festhalten durch die Ladendetektive trat die Tatverdächtige schließlich um sich. Zudem trug sie eine einsatzbereite Schreckschusswaffe bei sich.

Nachdem die Frau vor Ort durch Polizeikräfte festgenommen wurde, konnte Diebesgut aus insgesamt 3 Geschäften aufgefunden werden.

Die Ladendetektive blieben unverletzt. Die Waffe sowie das Diebesgut wurden sichergestellt. Ein kleiner Waffenschein konnte durch die Tatverdächtige nicht vorgelegt werden.

Die polizeibekannte Diebin muss sich nun wegen Räuberischen Diebstahls, Diebstahls mit Waffen sowie wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Hausfriedensbruchs verantworten.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (335)Innenstadt (141)Polizei (3268)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.