Landtagswahl 2016 in MV - Rostock hat gewählt

Die SPD ist bei der Landtagswahl MV 2016 auch in Rostock stärkste Partei und gewinnt wie vor fünf Jahren alle vier Direktmandate, die AfD überholt aus dem Stand die CDU

4. September 2016, von
Landtagswahl 2016 in MV - Rostock hat gewählt
Landtagswahl 2016 in MV - Rostock hat gewählt

Die SPD um Ministerpräsident Erwin Sellering verliert Stimmen, bleibt mit 30,6 Prozent (2011: 35,6 %) aber stärkste Kraft in Mecklenburg-Vorpommern. Die AfD (20,8 %) zieht aus dem Stand an der CDU (19,0 %, 2011: 23,0 %) vorbei und wird zweitstärkste Kraft im Land. CDU und Linke (13,2 %, 2011: 18,4 %) fahren das schlechteste Ergebnis in ihrer Geschichte ein. Grüne (4,8 %, 2011: 8,7 %) und NPD (3,0 %, 2011: 6,0 %) sind im neuen Landtag nicht mehr vertreten, auch die FDP (3,0 %) verpasst den Einzug.

Die SPD kommt im neuen Landtag Mecklenburg-Vorpommerns auf 26 Sitze (-1), die AfD auf 18, die CDU auf 16 (-2) und die Linke auf 11 (-3). SPD und CDU können die bisherige Koalition fortsetzen, auch eine rot-rote Koalition von SPD und Linken ist rechnerisch möglich.

Nicht viel anders sieht das Bild auf Ebene der Hansestadt Rostock aus: Wie bereits vor fünf Jahren haben Ralf Mucha, Rainer Albrecht, Mathias Brodkorb und Jochen Schulte (alle SPD) die vier Rostocker Direkt-Mandate für den siebenten Landtag von Mecklenburg-Vorpommern gewonnen. Die Erststimmen in den vier Rostocker Wahlkreisen verteilen sich wie folgt (Stand: 05.09.2016 00:20 Uhr):

  • Wahkreis 4 – Hansestadt Rostock I:
    Ralf Mucha (SPD): 33,5 Prozent (6.992 von 20.873 Stimmen)
  • Wahkreis 5 – Hansestadt Rostock II:
    Rainer Albrecht (SPD): 36,3 Prozent (8.012 von 22.056 Stimmen)
  • Wahkreis 6 – Hansestadt Rostock III:
    Mathias Brodkorb (SPD): 31,4 Prozent (9.902 von 31.554 Stimmen)
  • Wahkreis 7 – Hansestadt Rostock IV:
    Jochen Schulte (SPD): 29,0 Prozent (8.746 von 30.129 Stimmen)

Die Zweitstimmen verteilen sich wie folgt:

  • Wahkreis 4 – Hansestadt Rostock I:
    SPD: 32,4 Prozent
    AfD: 21,4 Prozent
    Die Linke: 16,3 Prozent
    CDU: 14,6 Prozent
    Grüne: 4,2 Prozent
  • Wahkreis 5 – Hansestadt Rostock II:
    SPD: 36,1 Prozent
    AfD: 18,5 Prozent
    Die Linke: 18,3 Prozent
    CDU: 12,8 Prozent
    Grüne: 4,5 Prozent
  • Wahkreis 6 – Hansestadt Rostock III:
    SPD: 32,6 Prozent
    Die Linke: 16,9 Prozent
    CDU: 16,1 Prozent
    AfD: 12,2 Prozent
    Grüne: 12,0 Prozent
  • Wahkreis 7 – Hansestadt Rostock IV:
    SPD: 30,3 Prozent
    AfD: 17,3 Prozent
    CDU: 17,1 Prozent
    Die Linke: 15,2 Prozent
    Grüne: 9,1 Prozent

Die Wahlbeteiligung ist mit 61,6 Prozent (2011: 51,5 %) auf Landesebene deutlich gestiegen. In Rostock haben 106.548 von 168.487 Wahlberechtigten ihre Stimmen abgegeben. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 63,2 Prozent, 11,7 Prozentpunkte (+22,7 %) mehr als vor fünf Jahren und 4,3 Prozentpunkte (+7,3 %) mehr als vor zehn Jahren.

Alle aktuellen Ergebnisse gibt es auch auf der Website des Landesamts für innere Verwaltung.

Schlagwörter: Politik (118)Wahlen (21)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.