Lumagica – Lichtspektakel im Iga-Park

Seit heute verwandelt die Lichtershow „Lumagica“ den Iga-Park Rostock in ein buntes Lichtermeer – bis zum 30. Januar können die Lichtinstallationen besucht werden

2. Dezember 2021, von
Lumagica Rostock - Lichtermeer im Iga-Park
Lumagica Rostock - Lichtermeer im Iga-Park

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung schließt Lumagica bereits am 10.01.2022 seine Pforten. Der letzte mögliche Besuchstag ist Sonntag, der 09. Januar 2022. Die Veranstalter hoffen auf ein Wiedersehen Ende 2022.

Wer die Lichtklangnacht im Iga-Park vermisst hat, kann sich freuen: Seit heute Abend wird das Gelände der ehemaligen Internationalen Gartenschau in Rostock wieder in ein buntes Lichtermeer getaucht. Leuchtende Wildtiere, Fabelwesen oder ein Paar, das zu magischen Klängen im Ballsaal unter dem Weidendom tanzt – all das verspricht die Lichtershow „Lumagica“.

„Ich glaube, die Kinderaugen werden verzückt und zauberhaft schauen“, ist sich Veranstalter Burghard Zahlmann sicher. „Aber auch Erwachsene werden begeistert sein.“

Illuminierter Rundweg durch den Iga-Park

Auf dem etwa 1,5 Kilometer langen, barrierefreien Rundweg gibt es viel zu entdecken. Mehr als 250 Lichtfiguren, 300 Kilometer Lichterketten und an die 200 Strahler wurden aufgebaut.

Kurz hinter dem Eingang gibt es den ersten Fotopoint: Ein überdimensionaler, beleuchteter Stuhl lädt zum Platznehmen und Fotografieren ein. „Die Objekte laden ein, mal ranzugehen“, sagt der für die Lichtinstallationen zuständige Sebastian Bau von MK Illuminations. „Kinder wollen auch mal ein Reh streicheln.“

Weiter geht es durch den Themenbereich „Magisches Tierreich“, wo Flamingos und andere Vögel mit Hintergrundgezwitscher in Szene gesetzt wurden. An Rehen vorbei führt der Rundweg in „Glitzernde Gärten“. Im bunt illuminierten Chinesischen Garten kommen die Lichteffekte durch die Spiegelungen im Wasser besonders schön zur Geltung.

Lumagica im Iga-Park Rostock: Blüten wechseln im Klang der Musik ihre Farbe, im Hintergrund schaut ein riesiger Elefant auf das Spektakel
Lumagica im Iga-Park Rostock: Blüten wechseln im Klang der Musik ihre Farbe, im Hintergrund schaut ein riesiger Elefant auf das Spektakel

Mit hoch erhobenem Rüssel blickt ein Elefant auf ein besonderes Spektakel. Zum Klang der Musik wechseln Tulpenblüten ihre Farben. Fast könnte man meinen, in der Mitte steht ein gigantisches Wasserspiel. Doch es sind filigran wechselnde Lichteffekte, die für eine romantische Stimmung sorgen.

Vorbei an Stier und Nashorn kommen die Besucher zum blau erleuchteten Traditionsschiff. Hier laden Strandkörbe zum Verweilen bei Bratwurst, Glühwein und heißer Schokolade ein. Zu entdecken gibt es nebenbei immer etwas: An der Wasserkante stehen Pinguine, zwischen den ausgestellten Propellern hat es sich ein leuchtender Schwan gemütlich gemacht.

Weiter geht es zu den exotischen Gästen. Von der Decke des ehemaligen niederländischen Pavillons hängen grüne Lianen herab. Ein Affe klettert an der Fassade, davor reckt eine Giraffe ihren langen Hals in die Höhe.

Weihnachtsbaum und -musik dürfen zu dieser Zeit natürlich nicht fehlen, auch wenn der hektisch seine Farben wechselnde Tannenbaum ein wenig kitschig wirkt. Vielleicht fehlt auch bloß noch etwas Schnee für die richtige Festtagsstimmung. Mehr Besinnlichkeit strahlen die Kerzen vor dem Weidendom aus. Er wurde in einen prunkvollen Ballsaal verwandelt, in dem zwei Paare unter einer Discokugel zu magischen Klängen tanzen. Für Besucher, die es den leuchtenden Figuren gleichtun möchten, gibt es noch reichlich Platz.

Lumagica hat den Weidendom im Iga-Park Rostock in einen Ballsaal verwandelt
Lumagica hat den Weidendom im Iga-Park Rostock in einen Ballsaal verwandelt

Fortsetzung nächstes Jahr mit maritimen Thema?

Läuft die Veranstaltung gut, soll „Lumagica“ regelmäßig in Rostock stattfinden. „Wenn wir das erfolgreich bestreiten, wovon wir ausgehen“, so Burghard Zahlmann, „wollen wir gerne nächstes Jahr zurückkommen.“

Dann allerdings mit neuem Motto und neuen Lichtinstallationen. Zahlmann könnte sich vorstellen, das Thema „Maritimes“ aufzugreifen.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Hygienekonzept

Lumagica ist bis zum 30. Januar 2022 täglich von 17 bis 22 Uhr geöffnet. An Heiligabend und Silvester bleibt der Lichterpark geschlossen. Die Eintrittspreise beginnen bei 16,50 Euro für Erwachsene, 12 Euro für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre, Studenten sowie Ermäßigte und 39,50 Euro für Familien.

Aktuell gilt für den Besuch – wie für alle Veranstaltungen im Land – die 2G-Plus-Regel: Zutritt haben nur Genesene und Geimpfte mit einem zusätzlichen negativen Corona-Test. Jugendliche bis 16 Jahre benötigen bis Jahresende nur einen Test, Schüler müssen – zumindest außerhalb der Ferien – statt Corona-Test nur ihren Schülerausweis mitführen. Stand heute (03. Dezember 2021) wurde die Regelung angepasst. Lt. Veranstalter gilt, da Außenbereich, bis auf Weiteres die 2G-Regel – Geimpfte und Genesene benötigen keinen zusätzlichen negativen Corona-Test mehr. Masken müssen nicht getragen werden, es gibt ausreichend Platz, um den 1,5-Meter-Mindestabstand einzuhalten.

Tickets und weitere Informationen gibt es unter https://lumagica.de/rostock/

Video von der Lichtershow „Lumagica“ im Iga-Park Rostock:

Schlagwörter: IGA-Park (96)Lichtinstallation (31)

Das könnte dich auch interessieren: