Oberbürgermeisterwahl 2022: 17 Wahlvorschläge zugelassen

Vier weitere Kandidaten wurden heute zur Oberbürgermeisterwahl am 13. November 2022 in Rostock zugelassen. Insgesamt treten damit 17 Bewerber an.

22. September 2022
Oberbürgermeisterwahl 2022: 17 Wahlvorschläge zugelassen (Foto: Archiv)
Oberbürgermeisterwahl 2022: 17 Wahlvorschläge zugelassen (Foto: Archiv)

Insgesamt 17 Kandidatinnen und Kandidaten hat der Gemeindewahlausschuss der Hanse- und Universitätsstadt Rostock für die Wahl der Oberbürgermeisterin oder des Oberbürgermeisters am 13. November 2022 zugelassen.

Das Gremium tagte heute im Rathaus und in öffentlicher Sitzung bereits zum zweiten Mal zur Wahl der Oberbürgermeisterin/ des Oberbürgermeisters. Zugelassen wurden nun auch die OB-Kandidatinnen und OB-Kandidaten der Wahlvorschlagsträger:

Alternative für Deutschland – Name, Vorname: Meister, Michael

Deutsche Biertrinkerinnen Union – Name, Vorname: Thoß, Rebecca

Einzelbewerber Bräuer – Name, Vorname: Bräuer, Matthias

Einzelbewerberin Kreis – Name, Vorname: Kreis, Alina

Nicht zugelassen werden konnten folgende OB-Kandidaten:

Einzelbewerber Kurtz – Name, Vorname: Kurtz, Andreas wegen fehlender Voraussetzungen (Unterlagen lagen nicht vollständig vor.)

Einzelbewerber Treichel – Name, Vorname: Treichel, Stefan wegen fehlender Voraussetzungen (Zweifel in Bezug auf das Eintreten für die freiheitlich-demokratische Grundordnung)

Auf eigenen Wunsch zurückgezogen wurde folgender Wahlvorschlag:

Einzelbewerberin Drenkhahn – Name, Vorname: Drenkhahn, Iris

Damit sind folgende 17 Wahlvorschläge für die Wahl der Oberbürgermeisterin oder des Oberbürgermeisters zugelassen:

1. Die Linke – Name, Vorname: Kröger, Eva-Maria

2. Bündnis 90/Die Grünen – Name, Vorname: Müller, Claudia

3. Sozialdemokratische Partei Deutschlands – Name, Vorname: Botezatu, Carmen-Alina

4. Alternative für Deutschland – Name, Vorname: Meister, Michael

5. Deutsche Biertrinkerinnen Union – Name, Vorname: Thoß, Rebecca

6. Einzelbewerber Bräuer – Name, Vorname: Bräuer, Matthias

7. Einzelbewerber Burmeister – Name, Vorname: Burmeister, Niels

8. Einzelbewerber Ebert – Name, Vorname: Ebert, Michael

9. Einzelbewerber Kaufmann – Name, Vorname: Kaufmann, Jens

10. Einzelbewerber Kibellus – Name, Vorname: Kibellus, Jörg

11. Einzelbewerberin Kreis – Name, Vorname: Kreis, Alina

12. Einzelbewerber Langnickel – Name, Vorname: Langnickel, Karol

13. Einzelbewerber Luckstein – Name, Vorname: Luckstein, Holger

14. Einzelbewerber Oppermann – Name, Vorname: Oppermann, Kai

15. Einzelbewerber Uhde – Name, Vorname: Dr. Uhde, Robert

16. Einzelbewerber Ulrich – Name, Vorname: Ulrich, Roland

17. Einzelbewerber Zimathis – Name, Vorname: Zimathis, Niklas

Der Gemeindewahlausschuss beschließt über die Zulassung oder Zurückweisung der eingereichten Wahlvorschläge nach dem Landes- und Kommunalwahlgesetz und der Landes- und Kommunalwahlordnung. Unter Beachtung einer eingeräumten Beschwerdefrist erfolgt die Veröffentlichung der zugelassenen Wahlvorschläge im Amts- und Mitteilungsblatt der Hanse- und Universitätsstadt Städtischer Anzeiger am 15. Oktober 2022.

Am 13. November 2022 haben dann die Bürgerinnen und Bürger die Wahl.

Erhält keine sich zur Wahl stellende Person mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen, dann kommt es am 27. November 2022 zur Stichwahl zwischen den beiden Personen mit der höchsten Stimmenzahl.

Quelle: Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Pressestelle

Schlagwörter: OB-Wahl (20)Politik (135)Wahlen (26)