Bedrohung löst Polizeieinsatz in Groß Klein aus

Ein Mann, der gestern Mitarbeiter einer städtischen Einrichtung bedrohte und gewalttätige Aktionen ankündigte, wurde heute Morgen in seiner Wohnung vorläufig festgenommen

6. August 2014
Bedrohung löst Polizeieinsatz in Groß Klein aus
Bedrohung löst Polizeieinsatz in Groß Klein aus

Ein Mann, der gestern Mitarbeiter einer städtischen Einrichtung bedroht hatte, wurde heute Morgen in seiner Wohnung vorläufig festgenommen. Der 30-Jährige hatte für den Fall, dass seine finanziellen Forderungen nicht erfüllt werden, für den heutigen Tag gewalttätige Aktionen angekündigt.

Als Polizeibeamte heute Morgen gegen 07:00 Uhr an der Wohnungstür des Mannes erschienen, reagierte der 30-Jährige äußerst aggressiv und drohte die Beamten mit einem Beil anzugreifen.

Die Polizei sicherte zunächst den Bereich um das Wohnhaus im Rostocker Nordwesten mit einem Großaufgebot ab. Gegen 08:00 Uhr gelang es dann, nach einer Wohnungsöffnung den 30-Jährigen widerstandslos festzunehmen.

Der Mann, der unter psychischen Problemen leidet, wurde nach einer ärztlichen Untersuchung zwangsweise in eine Klinik eingewiesen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (182)Polizei (3808)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.