Autotür bringt Radfahrer zu Fall

Eine geöffnete Autotür führte gestern zum Sturz eines Fahrradfahrers in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Dabei zog sich ein 44-Jähriger eine Schulterverletzung zu.

19. Juni 2019
Autotür bringt Radfahrer zu Fall
Autotür bringt Radfahrer zu Fall

Der Unfall ereignete sich gegen 11:30 Uhr in der Doberaner Straße.

Als der Radler einen parkenden Pkw passierte, öffnete die Fahrerin (35) eines Pkw Citroën zeitgleich die Autotür. Der 44-Jährige fuhr gegen die Tür und stürzte auf die Fahrbahn. Mit Verdacht auf eine Schulterfraktur wurde er ins Krankenhaus eingeliefert.

Unfälle, bei denen Radfahrer auf der Fahrbahn mit einer plötzlich geöffneten Autotür kollidieren, sind keine Einzelfälle. Unbedingt beachten sollten Autofahrer ihre Pflichten beim Ein- und Aussteigen, d. h. wer die Wagentür öffnet, muss erst in den Spiegel schauen.

Radfahrer sollten im eigenen Interesse stets mit einem ausreichenden Seitenabstand an stehenden Fahrzeugen vorbeifahren.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Fahrrad (125)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (217)Polizei (3552)Unfall (582)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • JS sagt:

    Dazu hatte ich letztens einen praktischen Hinweis gelesen:
    Wird die Autotür mit der anderen Hand geöffnet, dreht man automatisch den Oberkörper, was einen Schulterblick vor dem Öffnen der Tür vereinfacht. Wenn man das verinnerlicht, vergisst man es nicht so leicht.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.