E-Bike-Fahrer nach Unfall schwer verletzt

Schwere Kopfverletzungen trug ein 75-jähriger E-Bike-Fahrer davon, der gestern in Dierkow gegen eine geöffnete Autotür fuhr

9. April 2014
E-Bike-Fahrer nach Unfall schwer verletzt
E-Bike-Fahrer nach Unfall schwer verletzt

Eine geöffnete Autotür führte gestern zum Sturz eines Radfahrers im Stadtteil Dierkow. Mit schweren Kopfverletzungen liegt der 75-Jährige jetzt im Krankenhaus.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am 08.04.2014 gegen 18:15 Uhr am Petridamm. Als der Rentner auf seinem E-Bike einen parkenden Pkw passierte, öffnete der Hyundaifahrer zeitgleich die Autotür.

Ungebremst stieß das E-Bike gegen die Tür. Nach dem anschließenden Sturz war der 75-jährige Radler, der ohne Helm unterwegs war, zunächst nicht ansprechbar. Im Krankenhaus wurde dann eine schwere, aber nicht lebensgefährliche Kopfverletzung diagnostiziert.

Unfälle, bei denen Radfahrer auf der Fahrbahn mit einer plötzlich geöffneten Autotür kollidieren, sind kein Einzelfall. Radfahrer sollten deshalb stets vorsichtig und mit einem ausreichenden Seitenabstand an stehenden Fahrzeugen vorbeifahren.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Dierkow (182)Elektromobil (17)Polizei (3428)Unfall (562)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.