Rentnerin nach Sturz auf Westfriedhof verstorben - Polizei sucht Zeugen

Eine 83-jährige Rostockerin ist am Freitag nach einem schweren Sturz auf dem Westfriedhof im Krankenhaus verstorben – die Umstände sind unklar, die Polizei sucht Zeugen

21. Dezember 2015
Rentnerin nach Sturz auf Westfriedhof verstorben - Polizei sucht Zeugen
Rentnerin nach Sturz auf Westfriedhof verstorben - Polizei sucht Zeugen

Aktualisierung, 23.12.2015:

Die Rostocker Kriminalpolizei geht aktuell von einer Raubstraftat mit Todesfolge aus und hat zwei Tatverdächtige festgenommen.

Eine 83 Jahre alte Rostockerin ist auf dem Westfriedhof schwer gestürzt und anschließend im Krankenhaus an den Folgen der Verletzungen verstorben.

Die Rentnerin wurde am Freitag, 18. Dezember, gegen 14 Uhr von einem Friedhofsmitarbeiter am Boden liegend gefunden. Dieser erkannte sofort die Kopfverletzungen und alarmierte die Rettungskräfte. Obwohl die Frau ansprechbar war, erlag sie nur wenige Zeit später in der Klinik ihren Verletzungen.

Wie lange die Frau bereits verletzt auf dem Boden lag und wie es zu dem Sturz kam, wird nun ermittelt. Nach jetzigem Erkenntnisstand kann auch eine Straftat nicht ausgeschlossen werden. Die Rostocker Polizei sucht daher Zeugen, die etwas beobachtet haben könnten. Die Frau trug einen dunklen (grün-braunen) Anorak, eine schwarze Hose, schwarze Schuhe, einen weißen Schal und eine Brille. Weiterhin führte sie eine braune Handtasche bei sich.

Hinweise und Informationen nimmt die Polizei telefonisch unter der Nummer 038208/ 888 2222, in jeder Dienststelle sowie über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Friedhof (12)Polizei (2703)Raub (294)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar