Schülerfirma Otto Snacks gewinnt Schulpreis der IHK Nord

Rostocker Schülerfirma überzeugt mit professionell umgesetzter Pausenversorgung

29. Februar 2012, von
IHK Nord Schulpreis-Gewinner 2011: Otto Snacks
IHK Nord Schulpreis-Gewinner 2011: Otto Snacks

Bei den Schülern der Otto Lilienthal-Schule in Rostock kommen die Pausensnacks und Leckereien von Otto Snacks schon gut an. Bereits im September 2011 hat die Schülerfirma auch die IHK auf den Geschmack gebracht. Beim Schulpreis der IHK zu Rostock gewannen die Sieben- und Achtklässler den ersten Preis. Auch der Vergleich mit Schülerfirmen aus anderen norddeutschen Ländern ergab heute in Kiel: Sie sind die Besten. Die Otto Snacks Schüler GbR gewann auch den mit insgesamt 7.000 Euro dotierten Wettbewerb der IHK Nord, an dem sich 49 Schulprojekte aus ganz Norddeutschland beteiligten.

Die paritätisch besetzte Jury aus Schul- und Wirtschaftsvertretern zeigte sich vor allem von der professionellen Umsetzung ihres Schülerfirmenkonzepts überzeugt. Spezialisiert hat sich Otto Snacks auf die Pausenversorgung ihrer Mitschüler. Im Rahmen der Projektarbeit machen sich die Schüler mit den Aspekten einer Unternehmensgründung vertraut. Dabei befassen sie sich auch mit Fragen der Angebotserstellung, der Finanzierung, des Marketings und der Buchhaltung. Die Schüler planen im Team und wechseln die Arbeitsgruppen regelmäßig, um so in allen Bereichen der eigenen Firma Erfahrungen sammeln zu können. Die Schüler der Otto-Lilienthal-Schule können sich über ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro freuen.

Den zweiten Platz, und damit 2.000 Euro, gewann die Stadtteilschule Stellingen in Hamburg mit ihrem Projekt „Handyrecycling“. 1.000 Euro für den dritten Platz erhielt das Projekt „Sonnige Schule für die Zukunft“ der IGS Obervieland in Bremen.

Zum zwölften Mal wurde damit der norddeutsche IHK-Schulpreis durch den Zusammenschluss von 13 Industrie- und Handelskammern, der IHK Nord, vergeben. Bewerben konnten sich Schulen aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Bremen, die allein oder in Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen Projekte durchführen, die in schülergerechter Weise Kenntnisse wirtschaftlicher Zusammenhänge erläutern oder Anreize und Perspektiven für unternehmerische Selbständigkeit aufzeigen.

Schlagwörter: Bildung (44)IHK (17)Schüler (144)Wirtschaft (91)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.