Rostocker findet menschliche Knochenreste

In einem kleinen Waldstück bei der Hundsburgallee in Rostock-Schmarl wurde gestern ein Skelett gefunden – nähere Umstände sind noch nicht bekannt

27. November 2014
Rostocker findet menschliche Knochenreste
Rostocker findet menschliche Knochenreste

Als ein Rostocker am Nachmittag des 26. November 2014 in einem kleinen Waldstück bei der Hundsburgallee in 18106 Rostock den Zustand seiner im Frühjahr ausgebrachten Nistkästen überprüfen wollte, ahnte er wohl nicht, was er stattdessen finden würde.

Inmitten einer Buschgruppe stieß er auf Knochenreste. Schon bei näherem Hinsehen wurde klar, dass es sich dabei um menschliche Knochen handelte, denn um diese herum fanden sich Reste von Kleidungsstücken.

Der Mann informierte die Polizei, die umgehend mit Kriminaltechnikern und Rechtsmedizin den Fundort untersuchte.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass das Skelett bereits seit längerem dort gelegen hat. Wie es dorthin gelangte, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt und auf welche Weise die Person zu Tode gekommen ist, muss nun geprüft werden.

Sobald weitere Erkenntnisse vorliegen, wird nachberichtet.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3829)Schmarl (132)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.