Straßenbahnfahrerin in medizinische Betreuung übergeben

Zu Beeinträchtigungen im Straßenbahnverkehr kam es, nachdem eine Fahrerin an der Haltestelle Goetheplatz ein Unwohlsein verspürte und ins Krankenkenhaus gebracht wurde

8. Februar 2013
Straßenbahnfahrerin am Goetheplatz in medizinische Betreuung übergeben
Straßenbahnfahrerin am Goetheplatz in medizinische Betreuung übergeben

Am Freitag, den 8. Februar 2013 kam es gegen 13:10 Uhr an der Haltestelle Goetheplatz zu einem Vorkommnis der Straßenbahn Linie 4 in Richtung Haltepunkt Dierkow.

Die Fahrerin der Straßenbahn fuhr mit der Bahn regulär in die Haltestelle Goetheplatz ein und hielt dort wie gewohnt an. Dort merkte die Fahrerin ein Unwohlsein und sah sich außerstande, die Bahn weiterfahren zu können. Daraufhin verständigte die Fahrerin über den Betriebsfunk die Leitstelle der RSAG. Die Bahn blieb in der Haltestelle Goetheplatz stehen, ein Reservefahrer und Rettungswagen wurden zur Haltestelle geschickt.

Die Straßenbahnfahrerin wurde ins Krankenhaus gebracht. Gegen 13:29 Uhr wurde die Fahrt der Linie 4 durch einen anderen Straßenbahnfahrer fortgesetzt.

Aufgrund des Vorfalls kam es in der Folge zu kurzfristigen Beeinträchtigungen im Straßenbahnverkehr.

Quelle: Rostocker Straßenbahn AG

Schlagwörter: RSAG (168)Straßenbahn (121)

Das könnte dich auch interessieren: