Online-Foren zum Strukturkonzept Warnemünde

Die Fortschreibung des Strukturkonzepts Warnemünde soll in fünf Online-Themenforen im November und Dezember diskutiert werden – eine Anmeldung ist erforderlich

6. November 2020
Online-Foren zum Strukturkonzept Warnemünde (Foto: Archiv)
Online-Foren zum Strukturkonzept Warnemünde (Foto: Archiv)

Ideen und Anregungen zur weiteren Entwicklung Warnemündes, die im Rahmen der „Aktiv-Ausstellung“ im Gemeindesaal am Warnemünder Kirchenplatz aufgenommen wurden, sollen nun während fünf Themenforen im November und Dezember weiter diskutiert werden. Darüber informiert das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft.

Am Montag, 23. November 2020, steht das Thema „Wirtschaft, Einzelhandel, Tourismus & Kreuzschifffahrt“ im Mittelpunkt. Am Dienstag, 24. November 2020, geht es um „Verkehr & Mobilität“. Am Montag, 30. November 2020, steht der Themenkomplex „Grün- und Freiraum, Umwelt- und Klimaschutz“ auf der Agenda. Mit dem Thema „Wohnen & Infrastruktur“ befasst sich das vierte Themenforum am Donnerstag, 3. Dezember 2020. den Abschluss bildet das Forum „Städtebau & Ortsbild, Mittelmole“ am Mittwoch, 9. Dezember 2020.

Im Rahmen der fünf Foren sollen die entwickelten Ziele und Aufgaben für die jeweiligen Handlungsfelder und Quartiere abgestimmt werden. Im Rahmen von Diskussionen soll der Weg für Konsensfindungen und Verabredungen zu den entwickelten Projekt- und Maßnahmen geebnet werden.

Herzlich eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter der zuständigen kommunalpolitischen Gremien, der Fachämter, Institutionen und interessierte Einwohnerinnen und Einwohner. Die Themenforen finden online und jeweils in der Zeit von 18 bis etwa 19.30 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl muss leider aus technischen Gründen auf 40 Personen beschränkt bleiben. Um Anmeldung bis zum 20. November 2020 unter der E-Mail-Adresse FSK-Warnemuende@bsr-hamburg.de wird gebeten. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung weitere Detailinformationen und den Einwahllink.

„Die Zukunft Warnemündes gestalten“ – vom 5. bis 16. September war sie im Gemeindesaal am Kirchenplatz im Rahmen einer „Aktiv-Ausstellung“ zu sehen. Die Ausstellung beschäftigte sich mit der Ausgangssituation in den einzelnen Quartieren Warnemündes sowie mit den Zielen und Ideen für die künftige Entwicklung von Warnemündes in den jeweiligen Handlungsfeldern „Städtebau, Ortsbild, Mittelmole, „Verkehr & Mobilität“, „Wirtschaft & Gewerbe“, „Tourismus & Kreuzschifffahrt“, „Wohnen“, „Infrastruktur“ und „Klima- und Umweltschutz“.

Während der Ausstellung, darüber hinaus aber auch online konnten und können sich Interessierte mit ihren Ideen und Wünschen, mit Kommentaren und Hinweisen aktiv einbringen. Ergebnisse zu der Ausstellung und der Online-Beteiligung sind im Internet unter der Adresse www.Strukturkonzept-Warnemuende.de zusammengefasst.

Rückfragen beantworten Anja Epper, Tel. 0381 381-6126, und Uta Janssen, Tel. 0381 381-6125) , beide aus dem Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft, und das BSR Büro für Stadt- und Regionalentwicklung , Tel. 0381 25639019.

Quelle: Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Pressestelle

Schlagwörter: Bürgerbeteiligung (35)Strukturkonzept (20)Warnemünde (1027)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.