Betrunkener ohne Führerschein begeht Unfallflucht

Betrunken und ohne Führerschein stieß ein Pkw-Fahrer gegen eine Garage in der Rostocker Gartenstadt/Stadtweide und beging Fahrerflucht

27. Juli 2020
Betrunkener ohne Führerschein begeht Unfallflucht
Betrunkener ohne Führerschein begeht Unfallflucht

In der Rostocker Gartenstadt/Stadtweide ereignete sich am vergangenen Sonntag gegen 14:30 Uhr ein Unfall. Ein 41-Jähriger fuhr mit einem Pkw gegen eine Garage. Beim Zusammenstoß entstand ein Schaden an der Garage sowie an der linken Vorderseite des Fahrzeugs. Im Anschluss flohen der Fahrer sowie der 31-jährige Fahrzeughalter, der auf dem Beifahrersitz saß, in dem Fahrzeug vom Tatort.

Ein Hinweisgeber, der den Sachverhalt beobachtet hatte, meldete diesen bei der Polizei. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten die Polizeibeamten die Täter vor Ort ausfindig machen. Sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer waren stark alkoholisiert. Bei dem Fahrer wurde ein Alkoholwert von 1,41 Promille festgestellt, bei dem Fahrzeughalter mehr als 2 Promille. Der Fahrer hatte zudem keinen Führerschein. Der Fahrzeugschlüssel wurde beschlagnahmt.

Die Polizei nahm Strafanzeigen wegen Fahrerflucht, Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Führerschein auf. Zusätzlich zu dem Fahrer droht auch dem Fahrzeughalter eine strafrechtliche Verfolgung, da er sein Fahrzeug von dem 41-Jährigen ohne eine Fahrerlaubnis fahren ließ. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Bei den Beteiligten handelt es sich um Personen deutscher Herkunft.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (285)Gartenstadt (13)Polizei (3781)Unfall (630)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.