Frau bei Unfall mit Rostocker Linienbus verletzt

Ein Fahrgast wurde heute Vormittag bei einer Gefahrenbremsung in der Kröpeliner Tor-Vorstadt leicht verletzt, nachdem ein Pkw die Vorfahrt seines Busses missachtete

2. Juni 2018
Frau bei Unfall mit Rostocker Linienbus verletzt
Frau bei Unfall mit Rostocker Linienbus verletzt

Am Samstag, 02.06.2018, ereignete sich gegen 10:45 Uhr im Rostocker Stadtteil Kröpeliner Tor-Vorstadt ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Bus der Rostocker Straßenbahn AG.

Der Linienbus befuhr die Parkstraße auf dem Schienen-/Busfahrstreifen in Richtung Saarplatz, als ein aus der Straße An der Hasenbäk kommender Autofahrer beim Queren der Schienen die Vorfahrt des Busses missachtete. Der Busfahrer konnte mit einer Gefahrenbremsung zwar die Kollision mit dem Pkw vermeiden, jedoch stürzten dabei im Fahrgastraum mehrere Passagiere. Eine Frau verletzte sich leicht am Kopf und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Drei Kleinstkinder, welche mit ihren Eltern mitfuhren, wurden für Routineuntersuchungen ebenfalls ins Krankenhaus verbracht, sind nach derzeitigem Kenntnisstand jedoch nicht verletzt.

Der Fahrzeugführer des PKW wartete zunächst nicht am Unfallort, meldete sich jedoch später bei der Polizei und machte die erforderlichen Angaben zu seiner Person sowie zur Art seiner Unfallbeteiligung.

Während der Unfallaufnahme kam es zu Beeinträchtigungen des Straßenbahn- und Busverkehrs, bevor dieser nach etwa 30 Minuten wieder reibungslos lief.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Bus (39)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (223)Polizei (3578)RSAG (142)Unfall (586)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.