Motorradfahrer nach Unfall in Warnemünde schwer verletzt

Bei der Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw wurde ein Motorradfahrer am Sonntag in Warnemünde schwer verletzt

3. Mai 2015
Motorradfahrer nach Unfall in Warnemünde schwer verletzt
Motorradfahrer nach Unfall in Warnemünde schwer verletzt

Am Sonntag kam es kurz vor 17:00 Uhr in Rostock-Warnemünde zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 40-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Nach ersten Erkenntnissen kam der Kradfahrer mit seiner Honda bei überhöhter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden PKW VW Golf. Der Fahrer des Krades flog über das Dach des Autos hinweg, schlug auf dem Dach des dahinter befindlichen Nissan Almera auf und kam nach weitere zehn Metern auf der Fahrbahn zum Liegen.

Der Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen und wird in einem Rostocker Klinikum ärztlich behandelt. Die anderen beteiligten Fahrzeugführer blieben unverletzt. Er entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Die Straße war an der Unfallstelle mehrere Stunden voll gesperrt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Motorrad (28)Polizei (3553)Unfall (582)Warnemünde (922)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.