Verkehrsunfall vor Rostocker Schule

Ein 7-jähriges Mädchen, das heute Mittag vor einer Schule im Rostocker Stadtteil Evershagen angefahren wurde, erlitt offenbar nur leichte Verletzungen

8. Januar 2015
Verkehrsunfall vor Rostocker Schule
Verkehrsunfall vor Rostocker Schule

Großes Glück hatte eine 7-Jährige, die heute Mittag bei einem Verkehrsunfall vor einer Schule im Rostocker Stadtteil Evershagen angefahren wurde. Das Mädchen erlitt offenbar nur leichte Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich gegen 13:30 Uhr an einem Fußgängerüberweg in der Maxim-Gorki-Straße.

Das Mädchen war hinter einem haltenden Linienbus bei „Rot“ unvermittelt auf die Straße gelaufen. Die Fahrerin (41) eines VW Caddy konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass es zu einer Kollision mit der 7-Jährigen kam.

Das Mädchen klagte über Schmerzen am Fuß, wies aber ansonsten keinerlei sichtbare Verletzungen auf. Für weitere Untersuchungen wurde das Kind ins Krankenhaus eingeliefert. Das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung steht noch aus.

Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Auch am Fahrzeug entstand kein Sachschaden.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Evershagen (187)Polizei (3630)Unfall (596)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.