Unsere Frauen - Komödie von Eric Assous

Mit „Unsere Frauen“ zeigt die Bühne 602 eine Komödie des Franzosen Eric Assous, in der keine einzige Frau auftritt und es dennoch permanent um sie geht

Unsere Frauen - Komödie von Eric Assous an der Bühne 602 (Foto: Compagnie de Comédie)
Unsere Frauen - Komödie von Eric Assous an der Bühne 602 (Foto: Compagnie de Comédie)

Eric Assous ist ein wunderbarer französischer Komödiendichter, der sich längst seinen Platz an den deutschen Theatern erobert hat. Über Paare zu schreiben, ist unübersehbar sein Lieblingsthema.

Mit „Unsere Frauen“ hat er eine Geschichte geschrieben, in der keine einzige Frau auftritt und es dennoch permanent um sie geht.

Drei Freunde wollen einen gemütlichen Abend zusammen verbringen: Zum einen Max, ein Radiologe, dessen Freundin gerade aus dem großzügigen Loft ausgezogen ist, und der deshalb standhaft im Zölibat lebt – nur Schallplatten haben Zutritt. Der zweite ist Paul, ein Allgemeinarzt, glücklicher Ehemann und Vater mit wenig Ahnung von seiner Tochter. Und dann gibt es da noch ihren Kumpel Simon, den Friseur. Er kommt zu spät, ist betrunken und hat gerade im Affekt seine Frau erwürgt!

Während Simon seinen Rausch ausschläft, diskutieren sich die beiden anderen die Köpfe heiß. Was tun? Am besten gleich zur Polizei gehen, meint Max. Sofort fliehen, meint Paul. Oder vielleicht doch dem armen Simon ein Alibi verschaffen … Aber wie weit soll und wie weit darf man für einen Freund gehen?

„Unsere Frauen“ wurde 2013 erfolgreich im Théâtre de Paris in Paris uraufgeführt.

Quelle & Foto: Compagnie de Comédie – Bühne 602

Schlagwörter: Bühne 602 (76)Komödie (11)Theater (204)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.