Verdienstorden für Gerhard Reuter

Ministerpräsident ehrt 90-jährigen Bodenkundler im Rostocker Rathaus

3. Mai 2012
Verdienstorden für Professor Reuter
Verdienstorden für Professor Reuter

Ministerpräsident Erwin Sellering überreichte im Namen des Bundespräsidenten heute im Rostocker Rathaus das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an den Wissenschaftler und Hochschullehrer Professor Gerhard Reuter aus Rostock.

Gerhard Reuter, Jahrgang 1921, hat maßgeblich am Aufbau und an der Einrichtung des noch heute genutzten Fakultätsgebäudes mitgewirkt und von 1969 bis 1986 als Professor den Lehrstuhl für Bodenkunde an der Universität der Hansestadt Rostock inne. Hervorzuheben seien die von ihm in den 50er Jahren angelegten Rostocker Dauerversuche zur Humusbildung. Maßgebliche Beiträge habe Professor Reuter zur Bodenmineralogie geleistet und der Humusforschung neue Impulse gegeben.

Für seinen Beitrag für einen reibungslosen Übergang vieler ostdeutscher Bodenkundler in die gemeinsame Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft wurde ihm 1991 die Ehrenmitgliedschaft dieser Gesellschaft verliehen.

Bis ins hohe Alter leistete Herr Reuter wertvolle Beiträge zum wissenschaftlichen Diskurs und hat fast 200 Publikationen veröffentlicht. Der Ausgezeichnete war nach seiner Emeritierung an verschiedenen Universitäten Gastprofessor, so in Basrah (Irak), in Khartoum (Sudan), in Asmara (Eritrea), in Alemaya (Äthiopien), in Halle an der Saale, in Trier und in Greifswald.

„Der große Einsatz von Professor Reuter für das Fachgebiet auch nach dem 65. Geburtstag hat national und international viel Anerkennung erfahren. Dieses außerordentliche Lebenswerk wollen wir mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland würdigen. Ich gratuliere herzlich“, betonte der Ministerpräsident.

Quelle: Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern

Schlagwörter: Erwin Sellering (27)Universität Rostock (343)Verdienstorden (1)Wissenschaft (73)

Das könnte dich auch interessieren: