Verkehrseinschränkungen zur 74. Warnemünder Woche 2011

Polizei warnt vor erheblichen Verkehrseinschränkungen zur 74. Warnemünder Woche und rät, auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen

1. Juli 2011
Warnemünder Woche 2011
Warnemünder Woche 2011

Mit erheblichen Verkehrseinschränkungen sollten alle Rostocker und Besucher der 74. Warnemünder Woche insbesondere zur Eröffnung am kommenden Wochenende rechnen.

Traditionell beginnt die beliebte Großveranstaltung am Sonnabend mit dem „Niege Ümgang“. Dazu werden verschiedene Straßen im Ortskern von Warnemünde am 02.07.2011 ab 08:00 Uhr ganz oder halbseitig für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Betroffen sind u.a. die Seestraße;  Luisenstraße – Hermannstraße; Georgienstraße – F.-Franz-Straße; Alexandrinenstraße – Schulstraße sowie die Alte Bahnhofsstraße.

Über den gesamten Veranstaltungszeitraum werden zusätzliche Halteverbotszonen durch eine gesonderte Beschilderung ausgewiesen.

Besuchern, die mit dem Pkw nach Warnemünde anreisen, wird empfohlen, genügend Zeit für die Anfahrt einzuplanen und die ausgewiesenen Park & Ride Parkplätze an den Ortseingängen zu nutzen.

Die Rostocker Polizei rät nach Möglichkeit auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen, da beim erwarteten Besucheraufkommen die vorhandenen Parkplatzkapazitäten in Warnemünde erfahrungsgemäß nicht ausreichen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Verkehr (391)Warnemünder Woche (66)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.