Mozarts Zauberflöte am Rostocker Volkstheater

Babette Bartz inszeniert die Oper aller Opern in Rostock

Die Zauberflöte am Volkstheater Rostock
Die Zauberflöte am Volkstheater Rostock

Die zauberhafte und bündige Inszenierung betont das Neben- und Gegeneinander zweier Prinzipien, Rationalität und Emotionalität. Die ewig frische Musik Mozarts ist ein genialer Wurf und lotet die Dimensionen der Welt und ihrer Figuren in allen Extremen aus. Sängerisch und darstellerisch überzeugen Garrie Davislim als standhafter Tamino, Jamila Raimbekova als empfindsame und erstarkende Pamina, James J. Kee als lebensfroher Papageno und die hauseigene Königin der Nacht, die junge Belgierin Lisa Mostin, deren Auftritt für sich schon ein Ereignis ist!

Die Geschichte: Als der junge Prinz Tamino ein Bild der jungen Prinzessin Pamina sieht, verliebt er sich sogleich in sie. Von ihrer Mutter, der wundersamen Königin der Nacht, muss er aber erfahren, dass Pamina von dem bösartigen Herrscher Sarastro entführt worden ist. Mit dem lustigen Vogelfänger Papageno macht sich Tamino auf den Weg, sie zu befreien. In Sarastros Reich angekommen, ist nichts mehr so, wie es schien. Ist die liebende Mutter eine rächende Furie und der Entführer ein weiser, gütiger Mann? Was ist Wahrheit, was Täuschung? Sicher ist, dass Pamina und Tamino füreinander bestimmt sind. Doch bevor die Liebenden zusammen kommen können, müssen sie sich gefährlichen Prüfungen stellen …

  • 03. März 2013, 18:00 Uhr, Großes Haus
  • 31. März 2013, 18:00 Uhr, Großes Haus (zum letzten Mal)

Die Zauberflöte – Bericht von der Premiere am Volkstheater Rostock

Quelle: Volkstheater Rostock, Foto: Dorit Gätjen

Schlagwörter: Musik (322)Oper (11)Volkstheater (247)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.