1.000. Geburt des Jahres am Südstadtklinikum

Pfingstsonntag verzeichnete das Klinikum Südstadt Rostock die 1.000. Geburt des Jahres – 513 Mädchen und 530 Jungen wurden 2022 bislang geboren.

8. Juni 2022
1.000. Geburt am Rostocker Südstadtklinikum am Pfingstsonntag: Wunschbaby Nauzat absolvierte den ersten Fototermin sehr entspannt mit Schwester Beate und dem Frauenarzt Saadaldin Baresh, der auch gleich als Dolmetscher fungierte. (Foto: Joachim Kloock)
1.000. Geburt am Rostocker Südstadtklinikum am Pfingstsonntag: Wunschbaby Nauzat absolvierte den ersten Fototermin sehr entspannt mit Schwester Beate und dem Frauenarzt Saadaldin Baresh, der auch gleich als Dolmetscher fungierte. (Foto: Joachim Kloock)

Die 1.000. Geburt in der Universitätsfrauenklinik am Klinikum Südstadt Rostock fiel auf den Pfingstsonntag. Die kleine Nauzat machte ihre Eltern und ihre Familie stolz und glücklich. Das erste Kind der Familie aus Syrien kam mit einem Gewicht von 3.270 g und einer Länge von 52 cm am 5. Juni um 17.11 Uhr zur Welt. Mutter und Baby sind wohlauf. „Nauzat“ bedeutet übrigens „Frühling“ und dementsprechend strahlte die Sonne über Pfingsten nach Kräften.

„Bis zum 5. Juni wurden 1.043 Kinder am Klinikum Südstadt geboren, 513 Mädchen und 530 Jungen. 41 Familien konnten sich bei den Zwillingsgeburten gleich doppelt und ein Elternpaar sogar dreifach über ihren Nachwuchs freuen“, informierte Oberärztin Dr. Kerstin Hagen. „Im Vorjahr fiel die 1.000. Geburt etwas eher auf den 11. Mai.“

Für Zabiea Albakkour und ihre Tochter Nauzat ging es heute nach Hause zum Vater, der als Maschinenbauingenieur bei einer großen Rostocker Firma arbeitet. Die 26-Jährige lebt seit acht Monaten in Rostock und fühlt sich in der Hanse- und Universitätsstadt sehr wohl. Sie lernt fleißig die deutsche Sprache und will schon bald ihr in Syrien begonnenes Lehrerstudium an der Universität Rostock fortsetzen.

„Das dreitägige Pfingstwochenende war mit 23 Geburten sehr arbeitsreich“, berichtete Dr. Kerstin Hagen. „Dabei waren nur zwei Kaiserschnitte notwendig, alle anderen Geburten verliefen normal.  Wir versuchen immer, Mutter und Kind auf natürlichem Wege in einer Spontangeburt zu begleiten“, unterstrich die erfahrene Frauenärztin.

Vermutlich nach den Sommerferien in MV werden auch wieder die Infoveranstaltungen zur Geburtsvorbereitung für werdende Eltern und Geschwisterkinder stattfinden, die pandemiebedingt lange ausfallen mussten.

Quelle: Klinikum Südstadt Rostock, Foto: Joachim Kloock

Schlagwörter: Baby (29)Geburt (5)Südstadt-Klinikum (52)