16. Beachhandballtage 2010 am Strand von Warnemünde

Handball am heißen Ostseestrand von Warnemünde

5. Juli 2010, von
16. Beachhandballtage 2010 in Warnemünde
16. Beachhandballtage 2010 in Warnemünde

Gluthitze in Warnemünde. Bei über 33° Celsius war am vergangenen Wochenende selbst der Sand brennend heiß. Doch was ein echter Beachhandballer ist, der lässt sich davon nicht abschrecken.

Bei Temperaturen, bei denen viele Menschen nicht einmal freiwillig einen Fuß vor die Tür setzen würden, kämpften die Spieler am Warnemünder Strand in der prallen Mittagssonne um Punkte auf dem Platz. Nicht einmal für das Fußballspiel zwischen Deutschland und Argentinien wurde das Turnier unterbrochen, was allerdings dazu führte, das ganze 19 Partien ausfielen, da sich etliche Mannschaften zum Public Viewing verkrümelt hatten. Davon abgesehen verlief aber alles reibungslos.

Beachhandball in Warnemünde
Beachhandball in Warnemünde

Zum 16. Mal fand das Turnier in diesem Jahr nun schon statt. Was vor 16 Jahren mit zehn Mannschaften begann, ist inzwischen auf ein Großereignis mit 63 Teams aus ganz Deutschland und acht Spielfeldern angewachsen.

Zählt man das Nachwuchsturnier NDR-Junior-Cup mit, kommt man auf stolze 682 Teilnehmer. Zahlen, über die sich die Organisatoren vom Kreishandballbund Rostock sicher gefreut haben.

Das Turnier im Rahmen der Warnemünder Woche setzte außerdem den Schlusspunkt der AOK-MV Ostsee Beach Tour. Der Tourauftakt war Ende Mai in Prerow erfolgt, zwei weitere Turniere mit bis zu 32 Mannschaften folgten in Binz und Boltenhagen, ehe es am Wochenende zum Höhepunkt der Tour in Warnemünde kam.

Die Handgranaten nach gewonnenem Spiel
Die Handgranaten nach gewonnenem Spiel

Gespielt wurde zunächst in acht Gruppen mit je vier Mannschaften. Die Gruppensieger erreichten die Zwischenrunde, die sich aus zwei Gruppen mit erneut vier Teams zusammensetzte. Die ersten beiden Mannschaften erreichten dann die Finalrunden, in denen es im K.o.-System weiterging. Die Spiele dauerten zweimal zehn Minuten, wobei jede Halbzeit einzeln gewertet wurde, bei Unentschieden folgte ein Penalty-Werfen.

Beachhandballtage in Warnemünde
Beachhandballtage in Warnemünde

Aus bis zu zehn Spielern setzten sich die einzelnen Teams zusammen, von denen je drei Feldspieler und der Torwart gleichzeitig auf dem Platz waren. Dabei lohnte es sich besonders, den Torwart im Angriff mit einzubinden, da vom Torhüter erzielte Tore doppelt gewertet wurden.

Bei den Herren kam es am Ende von zwei langen Wettkampftagen zum Finale zwischen dem SVK Nordhessen und den Sandballern. Den Hessen schienen die anstrengenden Spiele und die lange Anreise nichts ausgemacht zu haben und so konnten sie beide Halbzeiten für sich entscheiden und klar mit 2:0 gewinnen.

Rostocker Beachclub
Rostocker Beachclub

Bei den Damen standen sich der Rostocker Beachclub und die Spitfires in einem sehr engen Finale gegenüber. Die erste Halbzeit konnte der Rostocker Beachclub knapp mit 14:13 für sich entscheiden, doch in der zweiten Halbzeit drehte das Team der Spitfires auf und gewann mit 14:5. Das Spiel musste also im Penalty-Werfen entschieden werden. Dabei zeigten die Spielerinnen vom Rostocker Beachclub Nerven und mussten sich schließlich mit 2:3 geschlagen geben.

Toursieger Beachteam Rostock
Toursieger Beachteam Rostock

Auf dem dritten Platz folgte bei den Herren die Mannschaft DDD und bei den Damen die Handgranaten. Letztere durften sich neben ihrem dritten Platz auch über den Gesamtsieg der AOK-MV Ostsee Beach Tour freuen. Das Beachteam-Rostock sicherte sich trotz eines enttäuschenden elften Platzes in Warnemünde den Gesamtsieg bei den Herren. Beim NDR-Junior-Cup konnten sich die Jungen des Baltic Beach Team und die Mädchen des SV Eintracht Rostock durchsetzen.

Mit den Beachhandballtagen in Warnemünde wurde die Saison 2009/2010 mit einem echten Highlight beendet. Viele der Teams freuen sich mit Sicherheit schon auf die nächste Saison und die 17. Beachhandballtage – 2011 dann auch ganz ohne konkurrierende Fußball-WM.

Schlagwörter: Beachhandball (5)Handball (6)Sport (980)Strand (148)Strandsport (20)Warnemünde (866)Warnemünder Woche (65)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.