Tänzerische Anmache endet mit Körperverletzung

Nachdem sich eine Frau im Rostocker ST-Club vom Antanzen eines stark alkoholisierten 22-Jährigen belästigt fühlte, verletzte dieser zwei dazwischen gehende Männer

5. April 2017
Tänzerische Anmache endet mit Körperverletzung
Tänzerische Anmache endet mit Körperverletzung

Im Rostocker ST-Club fühlte sich eine junge Frau von einem 22-jährigen Mann sexuell belästigt, als dieser sich an sie herantanzte und wohl auch berührte.

Als zwei andere Männer dazwischen gingen, versetzte der Tatverdächtigte dem einen zunächst einen Kopfstoß und schlug den anderen mit der Faust ins Gesicht.

Die Ordnungskräfte des Clubs entfernten den Störer zunächst aus dem Club. Dieser flüchtete anschließend und verletzte zwei weitere Personen unabsichtlich auf seiner Flucht leicht.

Die Ordnungskräfte übergaben den Tatverdächtigen später an die eingesetzten Polizeibeamten. Bei ihm wurde anschließend ein Atemalkoholwert von 2,40 Promille gemessen. Die Geschädigten klagten über geschwollene, schmerzende Jochbeine, Rippen- und Rückenschmerzen.

Gegen den Tatverdächtigen wurden Ermittlungen wegen vorsätzlicher und fahrlässiger Körperverletzung sowie des Verdachts der sexuellen Belästigung eingeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Antanzen (2)Körperverletzung (215)Polizei (3456)Südstadt (138)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.