Warnemünde: Beachvolleyball-Landesmeisterschaften

Inchez Cup und Saisonfinale der Beachvolleyball-Landesmeisterschaften am Strand von Warnemünde

15. August 2010, von
Zuschauer beim Inchez Cup in Warnemünde
Zuschauer beim Inchez Cup in Warnemünde

Das Wetter meint es nicht gut mit dem Inchez Cup in Warnemünde in diesem Jahr. Eigentlich sollte das Beachvolleyball Ranglistenturnier auch schon zum Saisonauftakt Mitte Mai ausgetragen werden, bevor zum Saisonende eine weitere Auflage folgt. Doch Regen, Kälte und Wind machten den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Und auch am gestrigen Samstagmorgen war die Wetterlage nicht gerade optimal.

Beachvolleyball in Warnemünde
Beachvolleyball in Warnemünde

Doch was ein echter Beachvolleyballer ist, der lässt sich von so ein bisschen Regen nicht abschrecken, schon gar nicht, wenn es sich um das Finale der Landesmeisterschaften handelt. Wenigstens am Sonntag spielte das Wetter dann ja auch mit. Nach sieben Turnieren, unter anderem in Rostock, Greifswald und Graal-Müritz, sollte die Saison nun traditionell in Warnemünde zu Ende gehen.

Insgesamt 89 Teams – 33 Damen- und 56 Herrenduos – kämpften um die letzten Ranglistenpunkte und damit um die Entscheidung der Landesmeisterschaften.

Finale der Beachvolleyball Landesmeisterschaften MV
Finale der Beachvolleyball Landesmeisterschaften MV

Dabei waren nicht nur Teams aus der Region, sondern auch Sportler aus Hamburg oder Berlin angereist. Gespielt wurde wieder im bekannten Modus aus Gruppenphase und anschließendem Double Knock-Out. Letzteres bedeutet, dass im K.o.-Verfahren erst die zweite Niederlage das Ausscheiden aus dem Turnier besiegelt. Neben den letzten Ranglistenpunkten gab es außerdem insgesamt 1.500 Euro Preisgeld für die besten Mannschaften des Turniers zu gewinnen.

Siegerehrung Inchez Cup und Landesmeisterschaften
Siegerehrung Inchez Cup und Landesmeisterschaften

Über den Turniersieg durften sich bei den Damen Sarah Hoppe von der VG Elmshorn und Katharina Culav vom Hamburger SV freuen. Sie setzten sich in einem spannenden Finale gegen Franziska Kühn vom SV Warnemünde und Swantje Basan mit 2:1 nach Sätzen durch. Kühn und Basan hätten sich mit einem Sieg noch an die Spitze der Landesmeisterschaft spielen können, so reichte es in der Gesamtwertung dann nur zum dritten Platz.

Die Landesmeisterschaft holten sich stattdessen Kristina Schlechter (SC-Potsdam) und Kathrin Schumann (Usedom Beachcup Förderverein) vor Eve Schmidt-Ott und Melanie Höppner (TSV Rudow). Beim Inchez Cup belegten Schlechter und Schumann den dritten Platz.

Beachvolleyball Landesmeister 2010: Thomas Hildebrand, Kristina Schlechter, Kathrin Schumann und Markus Doberstein
Beachvolleyball Landesmeister 2010: Thomas Hildebrand, Kristina Schlechter, Kathrin Schumann und Markus Doberstein
Bei den Herren dagegen gewannen im Finale Christoph Schwarz (SCC Berlin) und Christoph Eichbaum (SV Warnemünde) klar mit 2:0 gegen Markus Doberstein (SV Fortschritt Neustadt-Glewe) und Thomas Hildebrandt (SV Warnemünde) durch.

Hildebrand und Doberstein dürfte das im Endeffekt wenig ausgemacht haben, schließlich standen die beiden bereits nach dem Finaleinzug als Landesmeister fest. Zuvor konnten sie sich im Halbfinale gegen ihre direkten Verfolger in der Rangliste, Axel Rübensam (Usedom Beachcup Förderverein) und Henry Glöckner (VCO Berlin), durchsetzen und so für die Entscheidung sorgen. Bereits zum vierten Mal dürfen sich die Serientäter nun schon über den Titel Landesmeister freuen.

Die Beachvolleyball Landesmeisterschaft 2010 ist damit offiziell beendet und die Spieler dürfen sich nun in die verdiente Turnierpause bzw. in die Hallensaison verabschieden, bevor es dann 2011 wieder gilt anzugreifen.

Schlagwörter: Sport (1025)Strand (162)Volleyball (8)Warnemünde (948)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.