16-Jähriger ohne Führerschein und Versicherungsschutz unterwegs

Ohne Versicherung und Führerschein wurde ein 16-jähriger Brite am Sonntag im Seehafen Rostock mit einem Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen

13. März 2017
16-Jähriger ohne Führerschein und Versicherungsschutz unterwegs
16-Jähriger ohne Führerschein und Versicherungsschutz unterwegs

Am Sonntag, den 12.03.2017 gegen 07:00 Uhr fiel den Beamten des Bundespolizeireviers im Seehafen Rostock ein Lkw-Kleintransporter mit britischen Kennzeichen auf. Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug, nachdem der 16-jährige britische Fahrzeugführer kurz zuvor mit einer Fähre aus Schweden kommend eingereist war.

Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer weder einen Führerschein noch eine Versicherung für das Fahrzeug hatte.

Die Zuständigkeitshalber hinzugerufenen Kollegen der Landespolizei fanden dann im Handschuhfach des Fahrzeuges noch ca. 6-8 Gramm einer drogenähnlichen Substanz. Eine tiefergehende Kontrolle mittels Drogenspürhund verlief negativ.

Für den 16-Jährigen endete hiermit seine Fahrt und ihn erwartet nunmehr ein Strafverfahren. Der Kleintransporter sowie die Substanz wurden sichergestellt.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3029)Seehafen (117)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.