Mit selbst gemalten Kennzeichen und ohne Versicherung unterwegs

Ohne Versicherung und mit selbst gemalten Kennzeichen hat die Bundespolizei einen Dänen mit seinem Volvo im Seehafen Rostock aus dem Verkehr gezogen

31. August 2017
Mit selbst gemalten Kennzeichen und ohne Versicherung unterwegs
Mit selbst gemalten Kennzeichen und ohne Versicherung unterwegs

In der Nacht des 30.08.2017 gegen 02:00 Uhr fiel den Beamten der Bundespolizei im Seehafen Rostock ein dänischer Volvo mit selbst gemalten Kennzeichen auf.

Bei der Kontrolle gab der dänische Fahrzeugführer an, dass ihm die Kennzeichen von zwei Tagen gestohlen wurden.

Eine Überprüfung im Fahndungssystem und bei den dänischen Behörden ergab jedoch, dass das Fahrzeug seit dem 17.08.2017 nicht mehr zugelassen und versichert war.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Ausländerpflichtversicherungsgesetz eingeleitet und ihm die Weiterfahrt untersagt.

Zudem wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 250,- Euro erhoben. Die Endsachbearbeitung wurde von den Kollegen der Landespolizei übernommen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3630)Seehafen (146)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.