Ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein wurde ein 22-jähriger Norweger gestern im Seehafen Rostock von der Polizei aus dem Verkehr gezogen

26. April 2018
Ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs
Ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

Im Rahmen einer Überwachungsstreife im Seehafen Rostock wurde durch die Beamten der Bundespolizei gestern Mittag, den 25.04.2018 gegen 13:30 Uhr, ein norwegischer Staatsangehöriger kontrolliert.

Er war zu diesem Zeitpunkt Führer eines in Norwegen zugelassenen Pkw. Neben der Überprüfung der Grenzübertrittspapiere wurde er aufgefordert, seine Fahrerlaubnis auszuhändigen. Dieser Aufforderung konnte er nicht nachkommen.

Daraufhin erfolgte eine Kontaktaufnahme mit den skandinavischen Behörden, die mitteilten, dass dem in Schweden wohnhaften 22-Jährigen eine von den schwedischen Behörden erteilte Fahrerlaubnis wegen des Fahrens unter Drogen entzogen wurde.

Ein vor Ort durchgeführter Drogenwischtest ergab zusätzlich den Genuss von Kokain.

Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss eingeleitet.

Ebenfalls ohne Fahrerlaubnis wurde am selbigem Tag ein dänischer Staatsangehöriger als Fahrer eines Transporters kontrolliert. Auch hier konnten die Beamten feststellen, dass ihm seine Fahrerlaubnis durch die dänischen Behörden entzogen wurde. Gegen den 37-Jährigen wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zuständigkeitshalber wurden die Sachverhalte an die Landespolizei übergeben.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Drogen (95)Polizei (3508)Seehafen (140)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.