Hähnchenverkäufer stellt Broilerdieb

Die kurze Abwesenheit des Verkäufers nutzte ein stark alkoholisierter 24-Jähriger, um durch die Verkaufsluke ein XXL-Hähnchen und eine gegrillten Rippe einzutüten

8. Februar 2013
Broiler_Diebstahl_Gross_Klein
Broiler_Diebstahl_Gross_Klein

Durch die geöffnete Verkaufsluke stieg ein 24-Jähriger gestern in einen Broilerwagen. Mit einem XXL-Hähnchen und einer gegrillten Rippe flüchtete der Mann, wurde aber vom Verkäufer gestellt und der Polizei übergeben.

Der Fall ereignete sich am 07.02.2013 gegen 14:30 Uhr im Rostocker Stadtteil Groß Klein. Der 24-Jährige nutzte die kurze Abwesenheit des Verkäufers und kletterte durch die offene Luke in den Broilerwagen. Mit wenigen Handgriffen nahm er den Broiler und eine Rippe vom Spieß, und verpackte beides ordnungsgemäß in Tüten.

Gemeinsam mit seinem Kompagnon (49) flüchtete der Broilerdieb vor dem aufgebrachten Verkäufer. Dabei verlor er zunächst die beiden Tüten. Dann endete seine Flucht mit einem Sturz. Der Verkäufer hielt den Mann bis zum Eintreffen der bereits von Zeugen alarmierten Polizei fest. Der 49-Jährige stellte sich selbst.

Gegen die beiden stark alkoholisierten Männer (3,45 bzw. 3,43 Promille Atemalkohol) wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (379)Groß Klein (184)Polizei (3857)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.