Einburch in Rostocker Petrikirche

Beim misslungenen Versuch, Spendengelder aus dem Opferstock zu entwenden, richteten Unbekannte fast 2.000 Euro Sachschaden in der Petrikirche an

15. März 2014
Einburch in Rostocker Petrikirche
Einburch in Rostocker Petrikirche

Unbekannte Täter versuchten, Spendengelder aus dem Opferstock der St. Petri Kirche zu entwenden.

In der Nacht vom Freitag zu Samstag hebelten unbekannte Täter gewaltsam nacheinander mehrere Türen der Kirche auf und versuchten anschließend, den Opferstock aufzubrechen. Dies misslang jedoch, so dass die Geldspenden im Opferstock verblieben. Die Täter richteten einen Sachschaden von fast 2.000,- EUR an.

Durch den Kriminaldauerdienst konnten umfangreiche Spuren gesichert werden.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Einbruch (227)Petrikirche (13)Polizei (3931)