Hansa Rostock besiegt Eintracht Braunschweig mit 2:1

Hansa Rostock setzt sich beim Tabellenführer Eintracht Braunschweig mit 2:1 (2:1) durch und klettert auf den 10. Tabellenplatz

15. September 2019
Hansa Rostock besiegt Eintracht Braunschweig mit 2:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Eintracht Braunschweig mit 2:1 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock setzt sich am Sonntagnachmittag beim Spitzenreiter Eintracht Braunschweig mit 2:1 (2:1) durch und feiert den ersten Auswärtssieg der Saison. Nico Neidhart und Pascal Breier brachten die Gäste mit 2:0 in Führung, Marcel Bär gelang noch vor der Pause der Anschlusstreffer. Weitere Tore fielen in der Begegnung nicht. Mit elf Punkten verbessern sich die Rostocker nach dem 8. Spieltag auf den 10. Tabellenplatz.

Die 22.179 Zuschauer, darunter gut 2.000 Hansa-Fans, im Eintracht-Stadion Braunschweig sehen eine gegenüber dem Heimsieg gegen Preußen Münster auf zwei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Pascal Breier ersetzt John Verhoek in der Spitze, Neuzugang Nik Omladic feiert für Osman Atilgan sein Hansa-Debüt.

Auftakt nach Maß für Rostock: In der 3. Spielminute wird Korbinian Vollmann von Aaron Opoku bedient, legt an der Strafraumgrenze per Hacke auf Nico Neidhart ab, der zur 1:0-Führung der Gäste trifft. Auf Braunschweiger Seite köpft Nick Proschwitz den Ball übers Rostocker Tor (15. Minute), ansonsten plätschert die Partie nach der frühen Hansa-Führung etwas vor sich hin.

In der 35. Minute flankt Opoku den Ball von links in den Braunschweiger Sechzehner, Steffen Nkansah klärt zurück vor die Füße von Opoku, der diesmal Breier findet und der Rostocker Stürmer trifft zum 2:0 (35. Minute). Eintracht Braunschweig hat jedoch direkt die passende Antwort: Martin Kobylanski spielt die Kugel in die Schnittstelle zu Marcel Bär, der zum 1:2-Anschluss trifft (38. Minute). Mit diesem Stand verabschieden sich die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Die Hausherren drängen nach dem Seitenwechsel auf den Ausgleich, doch Proschwitz köpft den Ball in der 58. Minute über den Querbalken. Auf der Gegenseite schießt Vollmann übers Tor. Kurz darauf muss Mirnes Pepic verletzt vom Platz, für ihn feiert Nikolas Nartey sein Debüt im Hansa-Trikot (62. Minute).

Drei Zeigerumdrehungen später haben die Hausherren ihre Riesenchance zum Ausgleich. Hansa-Torwart Markus Kolke klärt einen Schuss von Robin Becker vor die Füße von Kobylanski, der jedoch übers Tor schießt.

Richtig torgefährlich wird es hüben wie drüben nicht mehr und so verteidigt Hansa die Führung über die Zeit und feiert nach einer starken ersten Halbzeit den ersten Sieg in Braunschweig. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am nächsten Sonntag, wenn der FSV Zwickau im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
0:1 Nico Neidhart (3. Minute)
0:2 Pascal Breier (35. Minute)
1:2 Marcel Bär (38. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Nils Butzen, Sven Sonnenberg, Nico Rieble, Nico Neidhart
Mirnes Pepic (Nikolas Nartey, 62. Minute), Kai Bülow
Nik Omladic, Aaron Opoku (Rasmus „Thellufsen“ Pedersen, 66. Minute), Korbinian Vollmann (Osman Atilgan, 74. Minute)
Pascal Breier

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (801)Fußball (749)Sport (1019)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.