Eisbader in Warnemünde verstorben

Tödlicher Badeunfall: Ein 70-jähriger Mann ist heute Vormittag beim Eisbaden in Rostock-Warnemünde verstorben.

31. Januar 2021
Eisbader in Warnemünde verstorben
Eisbader in Warnemünde verstorben

Am Vormittag des 31.01.2021 trafen sich Mitglieder eines Eisbade-Vereins in Rostock/Warnemünde und gingen auf Höhe des Hotel Neptun zum Schwimmen ins Wasser.

Aus noch ungeklärter Ursache schaffte es ein 70-jähriger Mann dieser Gruppe nicht mehr alleine zurück ans Ufer. Durch eine Schwimmerin konnte der Mann an Land gebracht werden. Hinzugeeilte Helfer zogen die Person gemeinsam aus dem Wasser, begannen mit Maßnahmen zur Wiederbelebung und wählten den Notruf.

Die alarmierten Rettungskräfte erschienen nur kurz darauf am Einsatzort und übernahmen die Reanimation. Die Rettungsmaßnahmen blieben jedoch ohne Erfolg, so dass nur noch der Tod des 70-Jährigen festgestellt werden konnte. Die Kriminalpolizei übernahm die Untersuchungen am Einsatzort.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Badeunfall (16)Eisbaden (13)Polizei (3878)Warnemünde (1087)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.