Erstes Baby 2021 am Klinikum Südstadt

2.883 Mädchen und Jungen machten 2020 ihre Eltern glücklich – einen Babyboom aus dem Corona-Lockdown Anfang 2020 gibt es in Rostock bislang nicht

1. Januar 2021
Am Neujahrsmorgen freuten sich die stolzen Eltern Monique Willert und Christof Kolbe über die Geburt des kleinen Tristans, der im Klinikum Südstadt um 6:37 Uhr das Licht der Welt erblickte. (Foto: Joachim Kloock)
Am Neujahrsmorgen freuten sich die stolzen Eltern Monique Willert und Christof Kolbe über die Geburt des kleinen Tristans, der im Klinikum Südstadt um 6:37 Uhr das Licht der Welt erblickte. (Foto: Joachim Kloock)

Das Jahr 2020 war auch für die Eltern der Neugeborenen und die Mitarbeiter der Universitätsfrauenklinik und der Klinik für Neonatologie am Klinikum Südstadt außergewöhnlich. Doch auch die teilweise erheblichen Einschränkungen konnten die Freude am Wunder der Geburt nicht trüben. Insgesamt 2.883 Kinder werden später in ihrem Pass für das Jahr 2020 den Geburtsort Rostock stehen haben. Dabei behaupteten die Jungen mit 1.483 ihre Überzahl. Insgesamt verzeichnete die Universitätsfrauenklinik 2.787 Geburten mit 2.883 Kindern. Darunter waren 96 Zwillingspärchen (2019: 99). Damit ging die Geburtenzahl leicht zurück. 2019 wurden in der größten Geburtsklinik von MV 3.003 Kinder geboren. Auch gab es in diesem Jahr keine Drillingsgeburt.

Das schwerste Baby, ein Junge, wog stattliche 5.100 g. Ein kleines Mädchen und Extremfrühchen ist mit 515 g das Leichtgewicht des Jahres 2020. Zwischen den beiden Babys liegt eine Gewichtsdifferenz von 4.585 g. Das kleinste Neugeborene im Vorjahr kam gerade auf 30 cm, während das längste Neugeborene 57 cm maß. Den weitesten Nachhauseweg nach der Geburt hatte eine frischgebackene Mutter aus Neustadt an der Waldnaab in Bayern, immerhin mehr als 600 km. Zwei Babys hatten es besonders eilig und kamen schon auf dem Weg in die Geburtsklinik unterwegs zur Welt. Schlagzeilen machte auch das 2.500. Kind, Anna aus Waren (Müritz), als wohl jüngstes Hansa-Mitglied aller Zeiten. Gleich nach der Geburt meldete ihr Vater sie noch in der Klinik als neues Vereinsmitglied seines Lieblingsclubs an. 48 der Frauen auf der Entbindungsstation hatten bereits über vier Kinder und 14 waren älter als 41 Jahre alt. Übrigens – der vielbeschworene Babyboom aufgrund des ersten Corona-Lockdowns Anfang 2020 ist laut Oberärztin Dr. Kerstin Hagen bislang in Rostock noch ausgeblieben.

Kleine Kämpferherzen bestens betreut

Mit der Klinik für Neonatologie steht der Universitätsfrauenklinik das größte Perinatalzentrum (LEVEL I) des Landes zur Versorgung von Früh- und Neugeborenen zur Seite. Im Vorjahr wurden in der Klinik für Neonatologie insgesamt 313 Mädchen und Jungen vor dem errechneten Geburtstermin geboren. Einen längeren Start ins Leben und Aufenthalt in der Klinik haben Frühchen unter 1.500 g. Für die Eltern ist das trotz der Begleitung durch ein interdisziplinäres Kompetenzteam eine emotionale Ausnahmesituation. Im Vorjahr betraf das 48 kleine Kämpferherzen unter 1.500 g und 21 Extremfrühstarter unter 1.000 g. In der Klinik für Neonatologie stehen dafür 14 Intensiveinheiten und elf Nachsorgeplätze zur Verfügung.

Spitzenreiter und häufige Namen bei den Jungen im letzten Jahr waren unter anderem Ben, Karl sowie Finn. Bei den jungen Damen dominierten Hannah, Emma und Frieda. Außergewöhnliche Namen standen ebenfalls im Trend ganz oben, so bei den Mädchen beispielsweise Selenia, Rixa, Renesmeè, Holly Gianna, Nikita-Djuna sowie bei den Buben Chester-Brennon-Sky, Dino, Mordred Lucifer und Jax-Odin.

Tristan eröffnet Geburtsreigen 2021

Den Geburtsreigen 2021 eröffnete am 1. Januar um 6:37 Uhr Tristan aus Rostock. Er ist das dritte Kind von Monique Willert und das zweite gemeinsame mit ihrem Partner Christof Kolbe. Tristan wog bei der Geburt 4.460 g und maß 55 cm. Die stolzen Eltern können ihren Nachwuchs schon bald mit nach Hause nehmen, wo dessen Geschwister Ariane und Henning bereits auf ihn warten.

Quelle: Klinikum Südstadt Rostock, Foto: Joachim Kloock

Schlagwörter: Baby (25)Coronavirus (132)Südstadt-Klinikum (43)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.