Fahrrad in Rostock geraubt

Einem 21-jährigen Mann wurde in der Nacht zum Montag in der Ulrich-von-Hutten-Straße sein Fahrrad geraubt

9. September 2013
Fahrrad in Rostock geraubt
Fahrrad in Rostock geraubt

Am Montagnachmittag erschien ein 21-jähriger Mann im Polizeihauptrevier Rostock-Reutershagen, um einen Raub anzuzeigen.

Dem aufnehmenden Polizeibeamten schilderte der Rostocker folgenden Sachverhalt: Er befuhr am frühen Morgen mit dem Fahrrad seiner Freundin die Ulrich-von-Hutten-Straße der Ostseestadt. Gegen 04:30 Uhr kamen aus einer Seitenstraße zwei männliche Personen. Während einer der Männer auf einem BMX-Rad radelte, ging die zweite Person zu Fuß. Von dieser wurde er ohne Vorwarnung vom Rad gezogen. Dabei prallte er mit dem Kopf gegen eine Straßenlaterne. Der Täter fuhr mit dem gewaltsam erlangten Fahrrad gemeinsam mit seiner Begleitung auf dem BMX-Rad in Richtung Kuphalstraße davon.

Der Anzeigenerstatter erlitt durch den Zusammenstoß mit der Laterne eine leichte Gehirnerschütterung. Das geraubte Fahrrad hat einen Wert von ca. 500,00 EUR. Durch die Rostocker Polizei wurde eine Sachfahndung veranlasst und eine Anzeige wegen Raubes aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3508)Raub (351)Reutershagen (126)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.