Fahrzeuge ohne Versicherungsschutz im Seehafen Rostock

Gleich vier Fahrzeuge ohne erforderlichen Versicherungsschutz wurden gestern nach der Einreise per Fähre aus Skandinavien gestoppt

11. Dezember 2017
Fahrzeuge ohne Versicherungsschutz im Seehafen Rostock
Fahrzeuge ohne Versicherungsschutz im Seehafen Rostock

Beamte der Bundespolizei konnten am gestrigen Sonntag, den 10.12.2017 gegen 13:00 Uhr gleich vier Fahrzeuge ermitteln, für die kein erforderlicher Versicherungsschutz bestand.

Alle Fahrzeuge und Fahrzeugführer waren kurz zuvor mit einer Fähre aus Skandinavien nach Deutschland eingereist.

Eine Überprüfung der Fahrzeuge in einer internationalen Registrierungsdatei sowie bei den schwedischen Verkehrsbehörden ergab, dass bei allen Fahrzeugen keine Zulassung mehr bestand. Bei zwei Fahrzeugen war die Zulassung seit Oktober bzw. November 2017 gesperrt. Ein Fahrzeug war seit Januar 2017 nicht mehr zugelassen und das vierte sogar seit 2013 nicht mehr für den öffentlichen Straßenverkehr angemeldet und versichert.

Gegen die Fahrzeugführer wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Ausländerpflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Die weitere Sachbearbeitung wurde an die Landespolizei übergeben.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3598)Seehafen (146)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.