Alkoholisierter Falschfahrer auf der BAB 19 gestellt

Alkoholisiert, unter Drogen, ohne Führerschein und ohne Versicherungsschutz wurde ein Falschfahrer auf der A19 im Bereich des Autobahnkreuzes Rostock gestoppt

1. April 2014
Falschfahrer auf der BAB 19 gestellt
Falschfahrer auf der BAB 19 gestellt

Am 01.04.2014, bei widrigen Witterungsverhältnissen (Nebel mit Sichtweiten um die 50 m) kam den Kollegen der besonderen Verkehrsüberwachung gg. 00:10 Uhr auf der A 19, Richtungsfahrbahn Berlin ein PKW entgegen. Im Bereich des Autobahnkreuzes Rostock konnte das Fahrzeug gestoppt werden.

Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter Einfluss von Alkohol stand. Die weitere Kontrolle durch die Kollegen des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers ergab, dass der Fahrzeugführer Betäubungsmittel konsumiert hat, nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Fahrzeug erst kürzlich käuflich erworben wurde. Für das Fahrzeug bestand kein Versicherungsschutz.

Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, das Fahrzeug wurde abgeschleppt und eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Alkohol (266)Autobahn (94)Drogen (94)Polizei (3493)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.