Falscher Polizist in Rostock unterwegs

Mit einem gefälschten Dienstausweis gibt sich ein unbekannter Mann als Polizist aus, versucht sich Zutritt zu Wohnungen zu verschaffen und erkundigt sich nach Bargeld und Schmuck

12. Februar 2018
Falscher Polizist in Rostock unterwegs
Falscher Polizist in Rostock unterwegs

Das Polizeipräsidium Rostock warnt aktuell vor einem Mann, der sich als Polizist ausgibt und es dabei auf Wertgestände und Bargeld abgesehen hat. Derzeit sind drei Fälle im Bereich der Hansestadt Rostock und in Bad Doberan bekannt.

Der unbekannte Mann versucht, sich mit einem gefälschten Dienstausweis Zutritt zu Wohnungen älterer Menschen zu verschaffen und erkundigt sich unter anderem nach Bargeld und Schmuck im Haushalt.

Zeugen haben den Mann wie folgt beschrieben:

  • zw. 1,80 und 1,90 Meter groß
  • sehr gepflegtes Äußeres
  • kurze schwarze Haare
  • schlanke Figur
  • trägt eine dunkle Hose sowie eine dunkelblaue Jacke

Es ist nicht auszuschließen, dass es im Laufe des Tages zu weiteren Betrugsversuchen kommt.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Rufen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei unter 110 an. Machen Sie keine Auskünfte über Wertgestände in der Wohnung.

Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der geschlossenen Tür warten.

Informieren und warnen Sie auch ältere Familienangehörige.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Betrug (56)Polizei (2994)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.