476.000 Euro für Nachwuchsförderung des FC Hansa Rostock

Innen- und Sportminister Caffier übergibt Förderbescheid für den Kinder- und Jugendbereich des FC Hansa Rostock

27. Juli 2011, von
FC Hansa Nachwuchsakademie
FC Hansa Nachwuchsakademie

Den Gürtel enger schnallen, war nach dem Abstieg des FC Hansa Rostock aus der zweiten Bundesliga im letzten Jahr angesagt. „Uns war klar, dass Einsparungen notwendig waren“, erinnert sich Vereinsvorsitzender Bernd Hofmann. „Wo wir nicht sparen wollten, war in die Zukunft zu investieren, gerade im Kinder- und Jugendbereich.“

B-Junioren des FC Hansa
B-Junioren des FC Hansa

In den letzten zehn Jahren hatte der Fußballverein erfolgreich ein Nachwuchsleistungszentrum, die „FC Hansa Nachwuchsakademie“, aufgebaut.

200 bis 250 Kinder und Jugendliche werden hier ständig fachlich betreut. In den Fußballferien wächst die Zahl auf 300 bis 400 junge Sportler an. In den jüngeren Jahrgängen findet man sogar das ein oder andere Mädchen, das dem Fußball hinterherjagt. „Hier geht es nicht nur ums Fußball spielen, sondern auch darum, die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen voranzubringen“, betont Hofmann. Zehn hauptamtliche Arbeitskräfte kümmern sich um die sozial-pädagogische Betreuung im Internat. Bisheriger Höhepunkt: der Gewinn der Deutschen Meisterschaft der A-Junioren im letzten Jahr.

„Der Etat des FC Hansa Rostock im Nachwuchsbereich beträgt 1,2 Millionen Euro und wird quer subventioniert vom Profibereich“, informiert der Vereinsvorsitzende.

Mit dem Abstieg in die dritte Liga standen dem Fußballverein jedoch nicht mehr die Fördermittel des Deutschen Fußballbundes (DFB) zur Verfügung. Also muste nach Ersatz gesucht werden, sollte die Nachwuchsakademie nicht dem Rotstift zum Opfer fallen.

Auf Antrag der Hansestadt Rostock stellte die Landesregierung zunächst zwei Tranchen im Gesamtwert von knapp eine Million Euro für zwei Jahre zur Verfügung.

Bernd Hofmann, Lorenz Caffier und Roland Methling
Bernd Hofmann, Lorenz Caffier und Roland Methling

Den zweiten Förderbescheid in Höhe von 476.000 Euro überreichte heute Innen- und Sportminister Lorenz Caffier im Rathaus an Oberbürgermeister Roland Methling.

Der Minister sieht in der Unterstützung des Nachwuchsbereiches des FC Hansa, „einem Aushängeschild für das Land“, eine bedeutende gesellschaftliche Aufgabe. „Der Sport vermittelt Werte wie Teamfähigkeit, Disziplin und Pünktlichkeit, die wichtig sind, um im Leben zu bestehen“, betonte Caffier.

Nach dem der Verein jetzt zwar den sofortigen Wiederaufstieg in die Zweite Bundesliga geschafft hat, ist seine Lizenzfähigkeit aber noch Voraussetzung für eine Wiederaufnahme der Zahlungen aus Bundesmitteln. Bis zum 31.12.2011 muss dafür beim DFB eine ausgeglichene wirtschaftliche Bilanz nachgewiesen werden.

Damit haben es die Profis auf dem Fuß, die Kinder- und Jugendarbeit ihres Vereins auch langfristig zu sichern.

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (603)Fußball (583)Kinder (156)Lorenz Caffier (9)Sport (838)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar