FC Hansa Rostock bezwingt Rot Weiss Ahlen mit 2:0

Hansa Rostock verabschiedet sich mit einem Heimsieg über Ahlen aus der 3. Liga

14. Mai 2011, von
Hansa-Fans beim Spiel gegen Rot Weiss Ahlen
Hansa-Fans beim Spiel gegen Rot Weiss Ahlen

Nach dem längst besiegelten Aufstieg ging es für den FC Hansa Rostock heute im letzten Saisonspiel praktisch um nichts mehr. Dennoch sollte den Fans vor heimischer Kulisse eine ordentliche Leistung geboten werden und Trainer Peter Vollmann wollte sich keinesfalls nachsagen lassen, dem Gegner Punkte zu schenken und in den Abstiegskampf einzugreifen.

Für Rot Weiss Ahlen ging es nämlich noch um viel, der Abstieg drohte. 25.000 Fans verfolgten die Partie in der DKB-Arena – Saisonrekord!

Der Alten Glanz noch nicht verloren - FCH zum Sieg geboren
Der Alten Glanz noch nicht verloren - FCH zum Sieg geboren

Hansa Rostock dominiert das Spiel von Beginn an klar. In der 10. Minute haben die Rostocker ihre erste Chance. Nach einem Pass von Marcel Schied auf Björn Ziegenbein kommt dessen Flanke für Robert Müller allerdings etwas zu scharf.

In der 14. Minute verpasst Ziegenbein eine Flanke von Mohammed Lartey nur knapp. Hansa bestimmt die Begegnung und zeigt ein gutes Flügelspiel. Nach einem Zuspiel von Sebastian Pelzer verfehlt Tobias Jänicke in der 35. Minute das Tor knapp aus spitzem Winkel.

Trotz Überlegenheit können die Hanseaten in der ersten Hälfte keinen Treffer erzielen, torlos geht es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

FC Hansa Rostock gegen Rot WeissAhlen - 1:0
FC Hansa Rostock gegen Rot WeissAhlen - 1:0

Nach dem Wiederanpfiff erhöht Hansa den Druck, das Spiel kennt jetzt nur noch eine Richtung – zum Tor der Gäste. In der 53. Minute flankt Peter Schyrba den Ball aus halbrechter Position in Richtung langer Pfosten. Lartey nimmt den Ball volley, schießt jedoch nicht selbst, sondern passt nach rechts zu Kevin Pannewitz, der das Leder aus zwei Metern problemlos ins Tor schiebt.

Nach einem zuvor unzureichend geklärten Ball kann Radovan Vujanovic das Leder in der 67. Minute im Strafraum auf den frei stehenden Müller spielen, der ohne Probleme zum 2:0 erhöht.

Rot Weiss Ahlen hat seine einzige Torchance in der 78. Minute. Jörg Hahnel kann den von David Blach direkt ausgeführten Freistoß jedoch über die Latte lenken. Es bleibt beim Endstand von 2:0.

Robert Müller schießt Hansa Rostock zum 2:0
Robert Müller schießt Hansa Rostock zum 2:0

Ein verdienter Sieg für den FC Hansa Rostock und ein gelungener Abschied aus der 3. Liga. Trotz Niederlage hatten aber auch die Spieler von Rot Weiss Ahlen heute Grund zum Feiern. Da sowohl Bremen II als auch Wacker Burghausen ihre Spiele verloren, konnte Ahlen Platz 17 und damit den Verbleib in der 3. Liga sichern.

Den heißen Kampf um den dritten Tabellenplatz konnte am letzten Spieltag Dynamo Dresden für sich entscheiden. In den Relegationsspielen geht es nun am 20. und 24. Mai für die Dresdner um das, was Hansa bereits geschafft hat, den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Hansa Rostock: Der direkte Wiederaufstieg in die 2. Liga wird gefeiert
Hansa Rostock: Der direkte Wiederaufstieg in die 2. Liga wird gefeiert

Tore:
1:0 Kevin Pannewitz (53. Minute)
2:0 Robert Müller (67. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Jörg Hahnel (Torwart)
Peter Schyrba, Michael Wiemann, Martin Stoll (Pelle Jensen, ab 70. Minute), Sebastian Pelzer (Kapitän)
Robert Müller, Kevin Pannewitz
Björn Ziegenbein (Michael Blum, ab 85. Minute), Mohammed Lartey, Tobias Jänicke
Marcel Schied (Radovan Vujanovic, ab 61. Minute)

Fotos: Joachim Kloock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (801)Fußball (749)Sport (1019)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.