DFB-Pokal: FC Hansa Rostock gegen VfL Bochum

Hansa Rostock trifft heute in der 1. Runde des DFB-Pokals auf Bochum

30. Juli 2011, von
Hansa-Trainer Peter Vollmann
Hansa-Trainer Peter Vollmann

„Ich denke, die Rollen sind klar verteilt“, blickt Trainer Peter Vollmann auf das heutige Pokalspiel gegen den VfL Bochum voraus. Während Hansa Rostock in der Zweiten Bundesliga den Klassenerhalt als Ziel anpeilt, hat der VfL Bochum den Aufstieg in die Erste Liga fest im Blick.

„Der Favorit wird der VfL Bochum sein“, so Vollmann, „das heißt aber nicht, dass wir deswegen das Spiel nicht gewinnen können.“ Dass im Pokal alles möglich ist, hat erst gestern wieder der RB Leipzig gegen den VfL Wolfsburg unter Beweis gestellt. Mit 3:2 warf der sächsische Regionalligist das Team von Felix Magath in der ersten Runde aus dem DFB-Pokal.

Hansa Rostock hat gleich zwei Pflichtspiele nacheinander gegen den VfL Bochum zu bestreiten. Am Montag, dem 8. August spielen die beiden Mannschaften erneut gegeneinander, dann im Rahmen des dritten Spieltages in der Zweiten Liga.

„Lieber wäre es mir anders gewesen, aber wir können uns das nicht aussuchen, der Terminplan ist so, wie er ist“, erklärt Vollmann und bekräftigt, dass für ihn keine der beiden Partien einen höheren Stellenwert hat. Beide Spiele zu gewinnen, „wäre die beste Lösung für Hansa Rostock.“

In der Liga geht es um Punkte, im Pokal um viel Geld und „das würde Hansa Rostock sehr gut tun.“ Sind es in der ersten Runde 115.000 Euro, die Hansa als Gastgeber erhält, so würde das Erreichen der zweiten Runde bereits knapp 300.000 Euro in die Kasse des Vereins spülen – dazu kommen noch die Zuschauereinnahmen.

Was die Aufstellung der Startelf betrifft, gibt es für Vollmann keine Gründe, große Umstellungen in der Mannschaft gegen Dynamo Dresden vorzunehmen. Björn Ziegenbein wird heute Abend voraussichtlich trotz der Absplitterung am Daumen mit Schutzschale spielen können. Allerdings dürften dem Coach zwei der fünf suspendierten Hansa-Spieler fehlen. Für Kevin Pannewitz wird wohl Mohammed Lartey dabei sein, im Sturm könnte Tino Semmer durch Marcel Schied ersetzt werden.

So könnte der FC Hansa Rostock heute gegen den VfL Bochum auflaufen:
Kevin Müller (Torwart)
Peter Schyrba, Michael Wiemann, Pavel Kostal, Sebastian Pelzer (Kapitän)
Robert Müller, Mohammed Lartey
Björn Ziegenbein, Tobias Jänicke
Marek Mintal
Marcel Schied

Kurzbericht zur Partie zwischen Hansa Rostock und dem VfL Bochum

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (701)Fußball (667)Peter Vollmann (39)Sport (936)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar