Hansa Rostock unterliegt Kaiserslautern mit 0:2

Hansa Rostock muss sich auswärts beim 1. FC Kaiserslautern mit 0:2 (0:2) geschlagen geben und rutscht auf den 11. Tabellenplatz ab

24. November 2019, von
Hansa Rostock unterliegt Kaiserslautern mit 0:2 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock unterliegt Kaiserslautern mit 0:2 (Foto: Archiv)

Gebrauchter Tag: Hansa Rostock muss sich am Sonntagnachmittag beim 1. FC Kaiserslautern mit 0:2 (0:2) geschlagen geben. Christian Kühlwetter und Florian Pick brachten die Hausherren in der 1. Halbzeit in Führung, weitere Tore fielen in der Begegnung nicht. Mit 22 Punkten stehen die Rostocker nach dem 16. Spieltag auf dem 11. Tabellenplatz.

Die 18.009 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg sehen eine gegenüber der Niederlage gegen den MSV Duisburg auf drei Positionen veränderte Rostocker Startelf. Julian Riedel ersetzt den verletzten Kai Bülow, für Maximilian Ahlschwede und Pascal Breier stehen heute Nils Butzen und John Verhoek von Beginn an auf dem Platz.

In einer anfangs ausgeglichenen Partie bleiben Torchancen vorerst Mangelware. Hansa spielt auf dem Betzenberg mit einer Dreierkette.

Nach einem Doppelfehler der Rostocker nutzen die Hausherren ihre Chance: Christian Kühlwetter kommt nach einem Doppelpass mit Florian Pick zum Abschluss. Hansa-Torwart Markus Kolke ist zwar noch am Ball, doch die Kugel schlägt unter der Latte ein (24. Minute).

In der 39. Minute hat Hansa nach einer Flanke von Nico Neidhart zumindest den Hauch einer Torchance, doch FCK-Keeper Lennart Grill ist vor Verhoek am Ball. Auf der Gegenseite kämpft sich Florian Pick durch die Rostocker Hintermannschaft und trifft nach einer Finte gegen Riedel aus 15 Metern zum 2:0 (42. Minute). Mit diesem Stand verabschieden sich die Mannschaften zum Pausentee.

Hansa-Trainer Jens Härtel reagiert und startet mit Korbinian Vollmann für Aaron Opoku in den zweiten Durchgang. Ein Distanzschuss von Nik Omladic verfehlt den Kasten doch recht deutlich. Auf der Gegenseite pariert Markus Kolke einen Schuss von Hendrick Zuck (48./51. Minute).

Jens Härtel schöpft mit dem dritten Wechsel sein Kontingent aus und bringt Pascal Breier (für Omladic) als zweiten Stürmer ins Spiel (57. Minute). Erstmal muss Hansa-Schlussmann Kolke jedoch ein weiteres Mal gegen Pick retten (65. Minute).

In der 80. Minute muss Kolke einen Schuss von Zuck abprallen lassen und in der Schlussphase ist der FCK dem 3:0 näher als Rostock dem Anschluss. Erst rettet der Pfosten, dann ist Kolke beim Schuss von Janik Bachmann erneut gefragt (88./89. Minute).

Hansa fehlten heute offensiv einfach die Ideen und ohne echte Torchance bleibt es bei einem absolut verdienten Sieg der Roten Teufel. Weiter geht es für die Kogge am Samstag, wenn die Würzburger Kickers im Ostseestadion zu Gast sind.

Tore:
1:0 Christian Kühlwetter (24. Minute)
2:0 Florian Pick (42. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Sven Sonnenberg, Julian Riedel, Max Reinthaler
Nils Butzen, Nico Neidhart
Mirnes Pepic, Nikolas Nartey (Tanju Öztürk, 23. Minute)
Nik Omladic (Pascal Breier, 57. Minute), Aaron Opoku (Korbinian Vollmann, 46. Minute)
John Verhoek

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (810)Fußball (756)Sport (1026)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.