Hansa Rostock besiegt Kaiserslautern mit 2:0

Hansa Rostock setzt sich auswärts beim 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 (0:0) durch und behauptet den 5. Tabellenplatz

21. April 2019, von
Hansa Rostock besiegt Kaiserslautern mit 2:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Kaiserslautern mit 2:0 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock setzt sich am Ostersonntag auswärts beim 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 (0:0) durch. Merveille Biankadi brachte die Gäste mit einem Doppelpack zu Beginn des 2. Durchgangs in Führung, weitere Tore fielen in der Begegnung nicht. Mit 49 Punkten bleibt Rostock nach dem 34. Spieltag auf dem 5. Tabellenplatz.

Die 21.500 Zuschauer, darunter über 3.000 Hansa-Fans, im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg sehen eine gegenüber der Niederlage gegen Carl Zeiss Jena auf vier Positionen veränderte Rostocker Startelf. Für Amaury Bischoff, Maximilian Ahlschwede, Mirnes Pepic und Guillaume Cros stehen heute Stefan Wannenwetsch, Nico Rieble, Jonas Hildebrandt und Kai Bülow von Beginn an auf dem Platz.

Nach einer kurzen Abtastphase setzt sich Florian Pick auf der linken Seite durch, Hansa-Keeper Ioannis Gelios hält die Kugel jedoch sicher. Auf der Gegenseite probiert es Pascal Breier mit einem Distanzschuss, FCK-Schlussmann Lennart Grill hält den Schuss jedoch im Nachfassen (10./12. Minute).

Dann wird Breier am rechten Strafraumrand von Hildebrandt bedient, doch statt selbst den Abschluss zu suchen, landet der Ball beim Versuch ins Zentrum zu spielen im Nirgendwo (16. Minute). Auf der Gegenseite setzt sich Christian Kühlwetter auf der linken Seite durch und flankt nach innen, der anschließende Schuss geht jedoch am Kasten vorbei (32. Minute).

Kurz vor dem Pausenpfiff hat Hansa noch einmal die Chance in Führung zu gehen. Soukou bedient Biankadi, der den Ball quer auf Breier legen will, doch Kevin Kraus hat im letzten Moment seinen Fuß dazwischen (44. Minute). So verabschieden sich die Mannschaften torlos in die Katakomben.

Zehn Minuten sind seit dem Seitenwechsel gespielt, als Biankadi auf der rechten Seite von Breier geschickt wird. Der Rostocker setzt sich gegen André Hainault und Carlo Sickinger durch und schiebt die Kugel abgeklärt an Lennart Grill zur 1:0-Führung ins linke Eck ein.

Zehn Zeigerumdrehungen später wird Biankadi von Soukou bedient, lässt Florian Pick aussteigen und schiebt souverän zur 2:0-Führung der Rostocker Gäste ein. In der 77. Minute wird der Nachschuss von Oliver Hüsing nach einer Ecke auf der Linie geklärt.

Eine etwas zu lange Flanke von Christoph Hemlein in der 82. und ein Freistoß in der 89. Minute, der aus 18 Metern über den Kasten fliegt – sonst ist vom FCK nach dem Seitenwechsel offensiv nicht viel zu sehen. So bleibt es nach zwei Minuten Nachspielzeit bei einem verdienten 2:0-Sieg der Gäste.

Im ersten Durchgang noch etwas zu umständlich im Abschluss hat Hansa Rostock in der zweiten Hälfte alles richtig gemacht und fährt mit einem Dreier im Gepäck nach Hause. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am Samstag, wenn die Sportfreunde Lotte im Ostseestadion zu Gast sind.

Tore:
0:1 Merveille Biankadi (55. Minute)
0:2 Merveille Biankadi (65. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Ioannis Gelios (Torwart)
Stefan Wannenwetsch, Oliver Hüsing, Julian Riedel, Nico Rieble
Jonas Hildebrandt (Mirnes Pepic, ab 82. Minute), Kai Bülow
Merveille Biankadi (Maximilian Ahlschwede, ab 86. Minute), Tanju Öztürk, Cebio Soukou
Pascal Breier (Amaury Bischoff, ab 90. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (809)Fußball (755)Sport (1025)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.