Tatverdächtiger nach Einbrüchen gestellt

Nachdem die Polizei erst heute Morgen über mehrere Einbrüche in der Rostocker Innenstadt informiert wurde, konnte bereits ein 26-jähriger Rostocker vorläufig festgenommen werden

20. November 2015
Tatverdächtiger nach Einbrüchen gestellt
Tatverdächtiger nach Einbrüchen gestellt

In der Zeit zwischen 04:40 Uhr und 7:45 Uhr wurden der Polizei insgesamt fünf Einbrüche gemeldet. In vier Fällen blieb es beim Versuch.

Der Tatverdächtige hatte versucht in ein Kosmetikstudio, in ein Pflegeheim sowie bei der Caritas in Rostock einzubrechen. Dazu hatte er jeweils die Scheiben eingeschlagen, wurde jedoch offensichtlich durch Zeugen gestört. In einem weiteren Fall verschaffte sich der Einbrecher ebenfalls gewaltsam Zutritt in eine Firma und durchsuchte dort Schränke und Behältnisse.

Gegen 07:45 Uhr wurden die Beamten zu einem weiteren Einbruch gerufen. Diesmal hatte sich der vermeintliche Täter durch ein eingeschlagenes Fenster Zutritt in eine Wohnung verschafft. Der Wohnungsinhaber, der zu diesem Zeitpunkt in seiner Wohnung war, stand dem Einbrecher plötzlich gegenüber. Dieser flüchtete offensichtlich sehr aufgeschreckt durch ein Fenster.

Vier Streifenwagenbesatzungen und ein Fahrzeug der Kriminalpolizei waren bereits im Umfeld der Tatorte auf der Suche nach dem Täter. Dieser hatte sich hinter einem Fahrzeug vor der Polizei versteckt. Kriminalbeamte konnten den 26-Jährigen dort schließlich vorläufig festnehmen. Die Ermittlungen zu diesem Fall dauern derzeit an.

In diesem Zusammenhang bedankt sich die Rostocker Polizei bei allen Zeugen, die den Täter beobachtet und richtigerweise die Polizei alarmiert hatten.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Einbruch (220)Innenstadt (157)Polizei (3623)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.