Gefahrgutaustritt im Überseehafen Rostock

Am Sonntagvormittag kam es auf einem Lkw im Überseehafen Rostock zu einem Gefahrgutaustritt – eine Gefahr für die Umwelt bestand nicht

17. Mai 2015
Gefahrgutaustritt im Überseehafen Rostock
Gefahrgutaustritt im Überseehafen Rostock

Am 17.05.2015 kam es in den Vormittagsstunden zu einem Gefahrgutaustritt von einem Sattelzug der von Italien nach Schweden unterwegs ist.

Der aufmerksame Fahrzeugführer bemerkte den Austritt einer Flüssigkeit beim Abstellen des Sattelzuges auf dem Parkplatz.

Er informierte sofort die Polizei und die Rostocker Berufsfeuerwehr kam zum Einsatz.

Als Ursache konnte ein Nagel der Palette, auf dem ein 25l Kanister (Petroleum Distillates, Klasse III) stand, ermittelt werden. Dieser Nagel beschädigte auf der Fahrt den Kanister.

Eine Gefahr für die Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt und die Flüssigkeit wurde durch die Feuerwehr aufgenommen.

Gegen die Verantwortlichen wurden durch die Wasserschutzpolizei Ordnungswidrigkeitsanzeigen gefertigt.

Quelle: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Schlagwörter: Feuerwehr (465)Seehafen (168)Wasserschutzpolizei (84)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.