Wegen nicht bezahlter Geldstrafen ins Gefängnis

Wegen vier nicht bezahlter Geldstrafen wurde ein 31-Jähriger Mann gesucht, den die Polizei Sonntag früh am Hauptbahnhof antraf – er kam in die JVA Waldeck

11. November 2012
Wegen nicht bezahlter Geldstrafen ins Gefängnis
Wegen nicht bezahlter Geldstrafen ins Gefängnis

Ein 31-jähriger Mann aus Rostock wurde durch Bundespolizisten am Sonntag früh (11.11.2012) gegen 00:40 Uhr auf dem Hauptbahnhof Rostock angetroffen. Die Fahndungsabfrage ergab gleich vier Verurteilungen zu Geldstrafen, die der Mann bisher nicht gezahlt hatte und nun von den Staatsanwaltschaften in Gießen und Mannheim mit vier Vollstreckungshaftbefehlen gesucht wurde. Der Mann war wegen Erschleichen von Leistungen, Betrug und Vergehen gegen das Tierschutzgesetz verurteilt worden. Die Geldstrafen hatten insgesamt eine Höhe von 2730,- Euro. Da dieser Geldbetrag nicht gezahlt werden konnte, muss nun der 31-Jährige für 273 Tage ins Gefängnis einziehen und wurde in die JVA Waldeck eingeliefert.

Schlagwörter: Hauptbahnhof (91)Polizei (3799)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.