Großeinsatz der Polizei nach Bedrohung mit Schusswaffe

Ein 58-jähriger Rostocker drohte, sich und seine Partnerin zu erschießen – nach der Flucht der Frau stürmte die Polizei die Wohnung und nahm den alkoholisierten Mann fest

6. Januar 2013
58-jähriger Rostocker löst Großeinsatz der Polizei aus
58-jähriger Rostocker löst Großeinsatz der Polizei aus

In den Nachtstunden vom 05.01. zum 06.01.2013 löste ein 58-jähriger Rostocker einen Großeinsatz der Polizei aus.

Vorausgegangen waren Streitigkeiten mit seiner Lebenspartnerin, in deren Verlauf er eine Pistole hervorholte und drohte, sich und seine Partnerin zu erschießen. Das Opfer konnte aus der Wohnung flüchten und informierte wenig später die Polizei.

Am 06.01.2013 gegen 04:00 Uhr erfolgte daraufhin ein vorbereiteter Zugriff von Spezialeinsatzkräften des Landeskriminalamtes in die Wohnung des Mannes. In der Wohnung wurde eine Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt. Der unter Alkoholeinfluss stehende Täter wurde in Gewahrsam genommen.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen ihn wegen Bedrohung.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3857)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.