Schlüsselnotdienst in Rostock Mobiltelefon geraubt

Im Groß Kleiner Sprengmeisterweg wurde einem Mitarbeiter eines Schlüsselnotdienstes gestern Abend sein Handy geraubt

16. Juli 2012
Schlüsselnotdienst in Rostock Mobiltelefon geraubt
Schlüsselnotdienst in Rostock Mobiltelefon geraubt

Am gestrigen Abend musste ein Schlüsselnotdienst im Rostocker Sprengmeisterweg eine Wohnungstür öffnen, da bei dieser durch einen unbekannten Täter der Schließzylinder verklebt wurde.

Offensichtlich wurde auch die Tür der Nachbarwohnung auf gleiche Art und Weise beschädigt. Aus diesem Grund versuchte eine Person im Beisein des Wohnungsinhabers diese mit einem Spachtel zu öffnen. Zwei weitere Personen sahen zu. Der Schlüsselnotdienst wandte sich mit dem Hinweis an die vierköpfige Gruppe, dass sie damit möglicherweise die Tür beschädigen könnten. Er machte dann mit seinem Handy ein Foto des Vorganges. Eine der anwesenden Personen, deren Identität die Polizei derzeit noch nicht kennt, störte sich daran. Durch diese wurde der Dienstleister daraufhin geschubst und auf den rechten Arm geschlagen. Hierdurch fiel das Mobiltelefon zu Boden und zersprang. Der Täter hob es vom Boden auf. Den Akku sowie die Abdeckung ließ er liegen. Nach einem kurzen Wortwechsel verschwanden die vier Personen vom Flur. Der Handwerker blieb unverletzt. Das geraubte Handy hat einen Wert von 200,00 €.

Durch Beamte des Polizeireviers Lichtenhagen wurden zwei Anzeigen wegen Sachbeschädigung an den Wohnungstüren sowie eine weitere wegen Raubes aufgenommen. Die Ermittlungen werden fortgeführt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (171)Polizei (3574)Raub (352)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.