Hansa Rostock: Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann zurückgetreten

Der Vorstandsvorsitzende des F.C. Hansa Rostock Michael Dahlmann hat heute seinen Rücktritt erklärt – Rainer Friedrich und Constanze Steinke werden die Geschäfte kommissarisch weiterführen

1. Oktober 2015
Hansa-Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann tritt vom Amt zurück
Hansa-Vorstandsvorsitzender Michael Dahlmann tritt vom Amt zurück

Der Vorstandsvorsitzende des F.C. Hansa Rostock Michael Dahlmann hat am Donnerstag den Rücktritt von seinem Amt angeboten, um Schaden vom Verein abzuwenden. Der Aufsichtsrat des F.C. Hansa Rostock hat das Angebot einstimmig angenommen.

Michael Dahlmann: „Ich wünsche mir, dass die Fans meine Entscheidung respektieren und im Spiel gegen Dynamo Dresden unsere Mannschaft friedlich und gewaltfrei unterstützen.“

Der Aufsichtsrat dankt Michael Dahlmann für sein Engagement und seine herausragenden Leistungen insbesondere im Ausgliederungsprozess.

Bis zur Bestellung des neuen Vorstandes werden satzungsgemäß die Geschäfte durch die beiden verbliebenen Vorstandsmitglieder Rainer Friedrich und Constanze Steinke  kommissarisch weitergeführt.

Quelle: F.C. Hansa Rostock

Reaktion des Polizeipräsidenten Thomas Laum auf den in der Presse bekannt gewordenen Mailverkehr zwischen Vorstandsvorsitzendem und Vertretern der Fanszene des FC Hansa Rostock:

„Die aktuell veröffentlichten Unterlagen aus dem Innenleben des Vereins FC Hansa Rostock offenbaren eine erschreckende Nähe des Vorstandsvorsitzenden Michael Dahlmann zu den sogenannten Ultras. Die seitens der Polizei immer wieder gehegten und geäußerten Befürchtungen sind damit noch deutlich übertroffen worden.

Teile dieser Fanszene stehen nicht nur für Gewalt und Ausschreitungen anlässlich von Fußballspielen, wodurch sie dem Verein und der Region immer wieder erheblichen Schaden zufügen. Sie stehen auch für hasserfüllte Angriffe und Gewalt gegen Mitarbeiter und Einrichtungen der Polizei.

Ich hoffe, dass es dem Verein gelingen wird, Rahmenbedingungen auch personeller Art zu schaffen, die den Verein wieder zu einem uneingeschränkten Sicherheitspartner machen.“

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (781)Fußball (731)Michael Dahlmann (9)Sport (1001)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.